Empfehlungen zur Verbesserung der Metriken für die Parkzonenbelegung - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

series
Security Center 5.10
revised_modified
2021-03-19

Um sicherzustellen, dass die AutoVu™ Free-Flow Metriken für Parkzonebelegung genau sind, können Sie Warnungen erzeugen, die Parkzonenbetreiber informieren, wenn ein erfasstes Nummernschild bearbeitet werden muss. Sie können auch das Zurücksetzen des Parkzonenbestands automatisieren.

Wir empfehlen, bei der Verwendung von AutoVu™ Free-Flow folgende Aktionen zu konfigurieren:

Konfigurieren Sie Ereignisse-zu-Aktion im Fall von unsicheren und NOPLATE Erfassungen

Um eine präzise Belegung der Parkzone sicherzustellen, ist es wichtig, dass alle Bediener NOPLATE-Erfassungen (falls in Sharp aktiviert) und Erfassungen mit niedrigem Konfidenz-Score bearbeiten. Es wird empfohlen, Ereignisse-zu-Aktion zu konfigurieren, um Bediener zu informieren, wenn eine Nummernschilderfassung bearbeitet werden muss.

  • Konfidenzpunkte: Erstellen Sie ein Event-to-Action mit der Bedingung Wenn: Nummernschilderfassung mit Und: [Konfidenzpunkte] < 50.
    BEMERKUNG: Der Wert eines akzeptablen Konfidenz-Score ist von der Umgebung und dem verwendeten ALPR-Kontext abhängig.
  • NOPLATE: Erstellen Sie ein Event-to-Action mit der Bedingung Wenn: Nummernschilderfassung mit Und: [PlateNumber] = "NOPLATE".

Konfigurieren einer geplanten Task zum Zurücksetzen des Parkzonenbestands

Zu einer bestimmten Tageszeit (zum Beispiel, wenn der Parkplatz geschlossen wird) können Sie davon ausgehen, dass alle Parkplatznutzungen beendet wurden und alle Fahrzeuge in der verbleibenden Parkzone einen Strafzettel erhalten haben oder abgeschleppt werden müssen. Sie können den Parkzonenbestand zurücksetzen, indem Sie eine geplante Aufgabe erstellen, mithilfe der Aktion: Parkzonenbestand zurücksetzen.