Exportieren von Genetec Mission Control™-Vorfällen - Genetec Mission Control™ 2.13.4.0

Genetec Mission Control™ – Benutzerhandbuch 2.13.4.0

Applies to
Genetec Mission Control™ 2.13.4.0
Last updated
2020-10-30
Content type
Handbücher
Handbücher > Bedienungshandbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Mission Control > Genetec Mission Control™
Version
2.13

Sie können alle Details und angehängten Objekte zu einem Vorfall in einen Ordner oder eine ZIP-Datei exportieren, um sie für andere Parteien freizugeben. Der Export kann von jedem Security Desk-Task ausgeführt werden, der Vorfälle anzeigt.

Was Sie noch wissen sollten

Exportierte Vorfälle werden im Vault am selben Speicherort wie Ihre Schnappschüsse und exportierten Videodateien gespeichert. Informationen zum Einrichten des Vaults finden Sie unter Video options in Security Desk.
TIPP: Sie können die Standardeinstellungen für den Export im Task Vorfallüberwachung ändern.

Prozedur

  1. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Klicken Sie im Task Vorfallüberwachung oder im Task Vorfallbericht mit der rechten Maustaste auf einen Vorfall in der Liste oder auf der Karte und dann auf Vorfall exportieren.
    • Klicken Sie im Task Vorfallüberwachung oder im Task Vorfallbericht auf ein Ereignis in der Liste oder auf der Karte und dann im Vorfalldetailbereich auf Aktionen () und danach auf Vorfall exportieren.
    • Klicken Sie im Task Überwachung auf eine Kachel, die einen Vorfall anzeigt, und dann im Vorfalldetailbereich auf Aktionen () und danach auf Vorfall exportieren.
    Das Dialogfenster Vorfall exportieren wird angezeigt.
  2. Konfigurieren Sie die Exporteinstellungen nach Bedarf:
    Ordner
    Name des Vorfall-Exportordners. Dieser Ordner enthält alle dem Vorfall zugeordneten Dokumente: PDF, XML, Video, Schnappschüsse usw. Standardmäßig ist der Ordnername der Vorfalltyp, gefolgt von der Vorfall-ID.
    Zusätzliches Exportformat
    Keine
    (Standard) Alle im Vorfalldetailbereich angezeigten Vorfalldetails werden in einem XML-Dokument gespeichert. Das XML-Dokument wird für das Data Mining von Anwendungen von Drittanbietern verwendet.
    PDF
    Vorfalldetails werden sowohl in einem XML-Dokument als auch in einem PDF-Dokument gespeichert.
    HTML
    Vorfalldetails werden sowohl in einem XML-Dokument als auch in einem HTML-Dokument gespeichert.
    Ausgabe komprimieren
    Speichern Sie den Vorfall-Exportordner im Vault als .zip-Datei. Die Option ist standardmäßig deaktiviert.
    Lösche temporäre Datei(en)
    Löschen Sie den Exportordner, nachdem der Export abgeschlossen ist und behalten Sie nur die .zip-Datei. Die Option ist standardmäßig deaktiviert.
    Dateien verschlüsseln
    Schützen Sie die .zip-Datei mit einem Passwort. Die Option ist standardmäßig deaktiviert. Wenn Ihre .zip-Datei kennwortgeschützt ist, müssen Sie das Kennwort jedes Mal eingeben, wenn Sie eine Datei öffnen, die im Exportordner für Vorfälle enthalten ist.
    Aktuelle Kartenansicht exportieren
    Fügen Sie einen .jpg-Schnappschuss der aktuellen Kartenansicht im Vorfall-Exportordner hinzu. Die Option ist standardmäßig aktiviert. Diese Option ist nicht verfügbar, wenn der Export über den Task Überwachung oder den Kartenmodus im Task Vorfallbericht erfolgt.
    Ereignis-Schnappschüsse exportieren
    Fügen Sie einen .jpg-Schnappschuss jeder Kamera hinzu, die den mit dem Vorfall verknüpften Ereignissen zugeordnet ist. Die Option ist standardmäßig aktiviert. Der Schnappschuss wird zum Zeitpunkt des Ereignisses erstellt. Ein verknüpftes Ereignis kann das Ereignis sein, das den Vorfall ausgelöst hat, oder jedes Ereignis, das über den Automatisierungs-Workflow für Vorfälle zu dem Vorfall aggregiert wird.
    Videos für aggregierte Ereignisse exportieren
    Exportieren Sie das Video von Kameras, die an die Ereignisse angehängt sind, die zu dem Vorfall aggregiert wurden. Die Option ist standardmäßig aktiviert. Sie können die folgenden Optionen konfigurieren:
    Wiedergabeversatz
    Dauer eines Videos, in Sekunden, das vor einem Ereignis gezeigt wird, wenn Sie ein Ereignis in einer Kachel ansehen. Der Standard-Wiedergabeversatz beträgt 60 Sekunden. Sie können den Wert auf 0 bis 120 Sekunden festlegen.
    Dauer
    Länge des exportierten Videos.
    Dateiformat
    Dateiformat für den Export.
    Dazugehörige Videos exportieren
    Diese Option wird angezeigt, wenn Kameras direkt an den Vorfall angehängt sind. Die Option ist standardmäßig aktiviert. Sie können Datum, Uhrzeit und Dauer jeder angehängten Videosequenz anpassen. Die Steuerelemente sind die gleichen wie beim Exportieren von Videos. Weitere Informationen finden Sie unter Video exportieren.
  3. Klicken Sie auf Exportieren.

Ergebnisse

Ein Vorfall-Exportpaket (Ordner oder .zip-Datei) wird zum Vault hinzugefügt.

Beispiel

In diesem Video erfahren Sie mehr. Klicken Sie auf das Symbol Untertitel (CC), um Videountertitel in einer der verfügbaren Sprachen einzublenden.

BEMERKUNG: Obwohl wir uns bemühen, unsere Videos stets aktuell zu halten, können die präsentierten Informationen bei jeder neuen Version veraltet sein. Falls Sie Fehler in diesem Video finden, kontaktieren Sie uns bitte.