In der Bereitstellung von Mission Control involvierte Komponenten - Mission Control 3.1.3.0

Genetec Mission Control™ – Bereitstellungshandbuch 3.1.3.0

Product
Mission Control
Content type
Handbücher > Bereitstellungshandbücher
Version
3.1
Release
3.1.3.0
Language
Deutsch
Last updated
2023-12-08

Für eine effektive Bereitstellung müssen Sie die Rollen der unterschiedlichen Komponenten von Genetec Mission Control™ verstehen.

Die Vorfallverwaltung über Mission Control umfasst die folgenden Komponenten:
Incident-Manager-Rolle
  • Wird als Teil von Mission Control installiert.
  • Führt die Vorfallgeschäftslogik aus, indem sie Vorfälle innerhalb des Systems verwaltet.
  • Kann als Security-Center-Server oder Erweiterungsserver bereitgestellt werden.
  • Unterstützt Failover-Modus
Security Center Directory
  • Haupt-Supervisor-Dienst aller Security-Center-Rollen.
  • Führt die folgenden Funktionen durch:
    • Authentifiziert Benutzer.
    • Verwaltet Einheiten.
    • Ist für die Integritätsüberwachungsstatistiken der unterschiedlichen Rollen zuständig.
    • Sendet Ereignisse von allen Security-Center-Komponenten an RabbitMQ für Mission Control.
  • Kann als Security-Center-Server oder Erweiterungsserver bereitgestellt werden.
  • Unterstützt Failover-Modus
RabbitMQ
  • Ein Drittanbieter-Nachrichten-Broker, der die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Komponenten von Mission Control ermöglicht.
  • Fungiert als Puffer, um Datenverlust zu verhindern, wenn die Incident-Manager-Rolle ausfallen sollte.
  • Dient als Belastungsausgleichsmechanismus, der eine Häufung von Ereignissen und Daten verhindert, die vom Security-Center-System einlangen und die Incident-Manager-Rolle überlasten könnten.
  • Ermöglicht die Wiedergabe von vergangenen Ereignissen.
  • Es ist die einzige Komponente, die Hochverfügbarkeit unterstützt.
  • BEMERKUNG: RabbitMQ unterstützt keine Notfallwiederherstellung oder Installation zwischen geografisch verteilten Netzwerken mit hoher Latenz oder schlechter Verbindungsqualität oder Bereitstellungen in Cloud-Umgebungen.
Genetec™ Document Service
  • Eine Komponente, die das Anhängen von Link oder Dokumenten zu Vorfällen im Task Vorfallüberwachung ermöglicht.
  • Erfordert MongoDB – ein dokumentorientiertes Datenbankprogramm, das automatisch als Service installiert wird, wenn Sie eine Typische Installation auswählen oder sich dazu entscheiden, die Genetec-Document-Service-Komponente während der Erweiterten Installation zu installieren.
SQL Server
  • Standarddatenbank, die von der Incident-Manager-Rolle zum Speichern von Daten verwendet wird.
  • Die meisten SQL Server-Technologien unterstützen irgendeine Form von Clustering oder Spiegelung.
Client-Tasks
  • Bei der Installation ist Mission Control in die Config-Tool- und Security-Desk-Clients integriert.
Genetec Mission Control™ Web API
  • Eine Suite von Entwicklungs-Tols, die von Entwicklern verwendet werden können, um Anwendungen zu kreieren, die mit Mission Control interagieren.
  • Sicherer Zugriff auf Vorfalldaten.
  • Ermöglicht die Integration in andere Softwaresysteme.

Unterschied zwischen Hochverfügbarkeit und Failover

Hochverfügbarkeit
  • Das System kann den Betrieb über einen hohen Prozentsatz der Zeit aufrechterhalten, selbst wenn es zu Fehlern kommt.
  • Dies impliziert in diesem Fall Fehlertoleranz. Fehlertoleranz ist die Aufrechterhaltung des Systembetriebs ohne Ausfallzeit, trotz Computer- und Netzwerkfehlern.
  • RabbitMQ und SQL Server sind die einzigen Komponenten für Mission Control, die hohe Verfügbarkeit unterstützen.
BEMERKUNG: Hohe Verfügbarkeit hängt großteils von Ihrer Systeminfrastruktur ab.
Failover
  • Bei Fehlern kommt es im System zu Ausfallzeiten.

    Die Ausfallzeit ist nicht signifikant, da es sich um die Zeit handelt, die benötigt wird, um eine Offline-Rolle zu erkennen und eine andere Instanz auf einem anderen Computer einzuschalten.

  • Unterstützt Fehlerresistenz. Fehlerbeständigkeit ist die Fähigkeit des Systems, Fehler zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, damit der Betrieb fortgesetzt werden kann und die Verfügbarkeit wiederhergestellt wird.

Wichtige Tipps für die Installation von Mission Control

Sie müssen die gleiche Version von Mission Control installieren auf:
  • Allen Security-Center-Servern, die die Directory-Rolle hosten.
  • Allen Security-Center-Servern, die die Incident-Manager-Rolle hosten müssen.
  • Allen Security-Center-Client-Workstations, die Mission-Control-Funktionen benötigen.
BEMERKUNG: Wenn Sie die Genetec™-Mobile-App verwenden, müssen Sie Mission Control Web API auf einem Computer mit der Incident-Manager-Rolle und auf den Computern mit Failover-Konfiguration installieren.

Integration mit Sipelia™

Wenn Sie öffentliche Kommunikationsfunktionen von Sipelia verwenden möchten, muss der Sipelia-Client auf dem Mission-Control-Server installiert sein.