Genetec™ Video Player Befehle - Security Center 5.8

Genetec Video Player – Kurzanleitung 5.8

Applies to
Security Center 5.8
Last updated
2019-05-09
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.8

In Genetec™ Video Player können Sie die Videowiedergabe mit Hilfe der Befehle steuern, die sich unten im Fenster befinden.

Sie können die folgenden Befehle verwenden.

Befehl   Beschreibung
Rückspulen Spulen Sie die Wiedergabe zurück. Jeder Klick auf diese Schaltfläche ändert die Rückspulgeschwindigkeit von 1x auf bis zu 2x, 4x, 6x, 8x, 10x, 20x, 40x, 100x. Klicken Sie auf die Schaltfläche Wiedergeben, um die Spulgeschwindigkeit in die Vorwärtsrichtung auf 1x (normale Geschwindigkeit) umzuschalten.
Vorheriges Frame Gehen Sie im Video um ein Frame zurück. Sie können auch das Jogwheel benutzen, um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Diese Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn das Video angehalten ist.
Pause Halten Sie die Wiedergabe am aktuellen Bild an.
Wiedergeben Geben Sie die Aufzeichnung in der normalen Geschwindigkeit wieder (1x).
Nächstes Bild Rücken Sie im Video um ein Bild vor. Sie können auch das Jogwheel benutzen, um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Diese Schaltfläche ist nur verfügbar, wenn das Video angehalten ist.
Vorwärts Schnellvorlauf der Videowiedergabe. Jeder Klick auf diese Schaltfläche erhöht die Wiedergabegeschwindigkeit von 1x auf bis zu 2x, 4x, 6x, 8x, 10x, 20x, 40x, 100x. Klicken Sie auf die Wiedergabeschaltfläche, um die Spulgeschwindigkeit auf die normale Geschwindigkeit (1x) zurückzusetzen.
Zeitlupe Wechseln Sie zwischen normaler Wiedergabegeschwindigkeit (x) und Zeitlupe (1/8x). Klicken Sie im Zeitlupenmodus auf die Schaltfläche Vorwärts oder Rückspulen, um die Wiedergabegeschwindigkeit in beiden Richtungen von 1/8x auf 1/4x, 1/3x oder 1/2x umzuschalten.
Wiedergabeschleife Erstellen Sie eine Wiedergabeschleife. Durch Anklicken dieser Schaltfläche werden zwei Zeitleistenmarkierungen () an beiden Enden der Zeitleiste eingeblendet. Klicken Sie auf die Markierungen und ziehen Sie sie über die Zeitleiste, um Start- und Endpunkte der Wiedergabeschleife festzulegen.
Zusätzliche Befehle  
  Schnappschuss in die Zwischenablage kopieren Einen Schnappschuss des aktuellen Videoframes kopieren.
  Digitalen Zoom umschalten Anwenden eines zweifachen digitalen Zooms auf das Bild. Danach können sie den Zoombereich neu positionieren und hinein- oder herauszoomen.
  Vollbild umschalten Die Größe des Bildes innerhalb der Kachel maximieren.
  Eigenschaften Zeigt die Eigenschaften der Videodatei an sowie die Statistik der Wiedergabe.
Dateiname
Name der Videodatei.
Größe
Größe der Videodatei.
Datum
Datum, an dem das Video aus Security Center exportiert wurde.
Wasserzeichen
Gibt an, ob die Videodatei durch ein Wasserzeichen geschützt ist. Um zu überprüfen, ob das Wasserzeichen gültig ist und das Video nicht manipuliert wurde, machen Sie einen Rechtsklick auf das Videobild und klicken Sie dann auf Wasserzeichen verifizieren. Wenn das Wasserzeichen gültig ist, erscheint die Meldung "Datei mit Wasserzeichen versehen und authentifiziert".
Kodierung
Das Kompressionsformat des Videos.
Auflösung
Die Auflösung des Videobildes.
Framerate
Die Framerate des Videos.
Passwortgeschützt
Gibt an, ob die Videodatei verschlüsselt ist.
Dateimenü-Befehle  
  Synchronisation Zwischen synchroner und asynchroner Wiedergabe wechseln.
  Datei öffnen Öffnen und spielen Sie eine Videodatei ab. Dies ersetzt die Datei, die Sie aktuell ansehen.
  Eigenschaften anzeigen Eigenschaften des G64x-Videos, das Sie aktuell ansehen, anzeigen und alle beinhalteten Videosequenzen auflisten.
  Speichern unter Videodatei neu exportieren, teilweise oder ganz, im gewünschten Format. Dieser Befehl ist nur verfügbar, wenn das Video mit der Option Erneuten Export der exportierten Datei erlauben exportiert wurde.
BEMERKUNG: Sie können die einzelnen Videosequenzen nicht separat exportieren.