Datenbanksicherungen und -bereinigungen für Industrial IoT Plugin planen - Industrial IoT 5.0.0.0 | BACnet | Modbus | OPC Client | SNMP Manager

Industrial IoT Plugin-Leitfaden 5.0.0.0

Applies to
Industrial IoT 5.0.0.0 | BACnet | Modbus | OPC Client | SNMP Manager
Last updated
2022-09-14
Content type
Handbücher > Plugin- und Extension-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Industrial IoT
Version
5.0

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Daten mithilfe von geplanten, regelmäßigen Datenbanksicherungen schützen. Bereinigen Sie außerdem Ihre Datenbank regelmäßig, um alte Daten zu entfernen, damit Ihre Datenbank die Kapazität nicht übersteigt. Wenn die Datenbank voll ist, hört Ihre Integration möglicher auf zu funktionieren.

Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass Sie über die folgenden Berechtigungen verfügen:
  • Rolleneigenschaften anzeigen
  • Rolleneigenschaften bearbeiten
  • Administration > Plugins

Was Sie noch wissen sollten

  • Die Directory-Datenbank speichert nur Daten, die während der Laufzeit verwendet werden. Alles andere wird in der Plugin-Rollendatenbank gespeichert.
  • Die Industrial IoT-Rollendatenbank speichert die Protokollkonfiguration, Geräte, Gerätetypen, Entitäten, Entitätstypen, Regeln, Security Center-Entitäten und Alarme, die mit den Plugin-Verhalten, Regelprotokollen und Integritätsüberwachungsprotokollen verbunden sind.

Prozedur

  1. Öffnen Sie auf der Config Tool-Startseite den Task Plugins.
  2. Wählen Sie im Entitätsbrowser die Industrial IoT-Plugin-Rolle aus und klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen.
  3. Klicken Sie auf Bereinigung (), wählen Sie aus, wie lange Ereignisse aufbewahrt und wann alte Daten gelöscht werden sollen und klicken Sie dann auf OK.
    Das Datenbankbereinigungsfenster zeigt die Datenaufbewahrungsrichtlinie, die auf 90 Tage festgelegt ist, und die Bereinigung, die für jeden Sonntag um 02:00 Uhr geplant ist.
    BEMERKUNG: Sie müssen angeben, an welchem Tag die Bereinigung stattfinden soll. Andernfalls wird die Bereinigung nicht ausgeführt.
  4. Klicken Sie auf Sichern/Wiederherstellen (), wählen Sie den Speicherort für Sicherungsdateien aus, aktivieren Sie die automatische Sicherung für mindestens einmal pro Woche und klicken Sie dann auf OK.
    Weitere Informationen finden Sie unter Sichern von Datenbanken.
  5. Klicken Sie auf Anwenden.

Nach Durchführen dieser Schritte

Konfigurieren Sie das Plugin.