Empfohlene Vorgehensweisen für Personenzählungsanalyse - KiwiVision™ 4.5.0 | Security Center 5.10.1.0

KiwiVision™ – Benutzerhandbuch für Security Center 5.10.1.0

Applies to
KiwiVision™ 4.5.0 | Security Center 5.10.1.0
Last updated
2021-08-05
Content type
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
KiwiVision
Version
4.5

Die Leistung der Videoanalyse hängt davon ab, wie und wo Sie Ihre Kameras einrichten. Ein optimale Einrichtung der Kamera kann verpasste oder falsche Zählungen verringern.

Kameraposition

Positionieren Sie die Kamera, damit die folgenden Bedingungen erfüllt werden:
  • Personen, die sich entlang der längsten Seite des Bildes bewegen, sind sichtbar.

  • Die Kamera hat eine Sicht von oben (90° von der Decke).
    BEMERKUNG: Verwenden Sie keine Fisheye-Kameras oder Kameras mit hoher Verzerrung. Das horizontale Sichtfeld sollte 120° nicht überschreiten.

Kameraeinstellungen

Passen Sie die Kamera an, damit die folgenden Bedingungen erfüllt werden:
  • Es gibt keine Bewegungsunschärfe im Video. Kurze Verschlusszeiten verursachen weniger Bewegungsunschärfe.

  • Das Bild hat einen hohen Kontrast, ist aber weder unter-, noch überbelichtet.

  • Die Framerate beträgt 12 fps.
  • Die Auflösung beträgt 720p.

Umgebung

Stellen Sie sicher, dass die folgenden Bedingungen erfüllt werden:
  • Personen verweilen auf der Zähllinie, beispielsweise Sicherheitspersonal bei Eingängen von Geschäften oder Personen in Warteschlangen.
  • Jeder Eingang wird von einer Kamera überwacht. Wenn mehr als eine Kamera für die Überwachung eines großen Eingangs erforderlich ist, grenzen Sie das Sichtfeld der Kameras mit Möbeln ab.
  • Der Bereich, denn Sie überwachen möchten, ist gut ausgeleuchtet.
  • Der Hintergrund ist einheitlich.
    Beispiel: Gemusterte Böden können die Genauigkeit von Erkennungen verringern.

  • Personen, die die Linie überschreiten, sind vollständig im Video sichtbar.
    Beispiel: Die Köpfe der Personen, die die Linie überschreiten, müssen sich im Rahmen befinden.
  • Der Eingang, den Sie überwachen möchten, ist im Bild zentriert. Die im Analyseszenario konfigurierte Zähllinie sollte am Eingang gezeichnet werden.