Informationen über das Modul KiwiVision™ Privacy Protector™ - KiwiVision™ 4.3.0 | Security Center 5.9.1.0

KiwiVision™ – Benutzerhandbuch für Security Center 5.9.1.0

Applies to
KiwiVision™ 4.3.0 | Security Center 5.9.1.0
Last updated
2020-05-12
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
KiwiVision™
Version
5.9
4.3

In Security Center ist Privatsphärenschutz eine Software, die Teile eines Videostreams, in dem Bewegung erkannt wird, anonymisiert oder maskiert. Die Identität von Personen oder sich bewegenden Objekten wird geschützt, ohne Bewegung oder Handlungen unkenntlich zu machen oder Überwachung zu verhindern.

Mit dem Modul KiwiVision™ Privacy Protector™ können Sie sicherstellen, dass die Privatsphäre von Personen geschützt ist, die von Videoüberwachungskameras aufgezeichnet werden, während potenzielles Beweismaterial gesichert bleibt.

WICHTIG: Privatsphärenschutz wird nur mit nativen Kameras unterstützt. Der Privatsphärenschutz kann nicht auf Kameras aktiviert werden, von die Aufzeichnung von einem DVR oder auf der Videoeinheit durchgeführt wird.

Privacy Protector™-Rolle

Die Privacy Protector™-Rolle fordert originale Videostreams von Archiver-Rollen an und wendet Datenanonymisierung auf den originalen Videostreams an. Der mit Privatsphärenschutz versehene (anonymisierte) Videostream wird daraufhin für die Aufzeichnung zurück an den Archiver gesendet.

Die Privacy Protector™-Rolle kann ihre Arbeitslast auf mehrere Server aufteilen. Dies sollte nicht mit einem Failover verwechselt werden, wobei nur ein Server durchgehend die volle Last der Rolle trägt. Wenn einer der zugewiesenen Server ausfällt und die verbleibenden Server die erhöhte Last nicht verarbeiten können, werden die resultierenden Streams verworfene Frames haben.

Privatsphärenschutz und Videostreaming

Wenn der Privatsphärenschutz auf einer Kamera aktiviert ist, werden zwei Videostreams erstellt:

Privater Stream
Der private Stream, auch vertraulicher Stream genannt, ist der originale Videostream von der Videoeinheit, wobei der Videoinhalt nicht anonymisiert oder maskiert ist.
WICHTIG: Der private Stream kann nur auf ausdrückliche Anfrage des Benutzers angesehen werden, wenn dieser über das Recht Privatsphärenschutz entfernen verfügt.
Öffentlicher Stream
Der öffentliche Stream enthält Inhalte, die mit Privatsphärenschutz versehen sind und bei denen Videoanonymisierung angewendet wurde. Dies stellt sicher, dass regulär immer nur der Zugriff auf das anonymisierte Video erfolgt.

Bei der Verwendung von Rückwärtskompatibilität kann ein älteres Security Center-System (5.6 und früher), das eine Kamera mit Privatsphärenschutz föderiert, nur den anonymisierten Stream anzeigen.

BEMERKUNG: Wenn Sie Video exportieren, wird der in der Kachel angezeigte Stream verwendet. Wenn Sie die Entfernung des Privatsphärenschutzes anfordern, wird das vertrauliche Video exportiert.

Andere Überlegungen

  • Der Auxiliary Archiver zeichnet nur öffentliche (anonymisierte) Streams auf. Nur der Archiver zeichnet private (vertrauliche) Streams auf.
  • Wenn Sie Verschlüsselung auf der Kamera aktivieren, wird nur der private Stream verschlüsselt.

In diesem Video erfahren Sie mehr. Klicken Sie auf das Symbol Untertitel (CC), um Videountertitel in einer der verfügbaren Sprachen einzublenden. Wenn Sie Internet Explorer verwenden, wird das Video möglicherweise nicht angezeigt. Um dies zu beheben, öffnen Sie die Einstellungen der Kompatibilitätsansicht und deaktivieren Sie Intranet-Seiten in der Kompatibilitätsansicht anzeigen.