Konfigurieren von Pfaden für Einbruchserkennungsszenarios - KiwiVision™ 4.3.0 | Security Center 5.9.1.0

KiwiVision™ – Benutzerhandbuch für Security Center 5.9.1.0

Applies to
KiwiVision™ 4.3.0 | Security Center 5.9.1.0
Last updated
2020-05-12
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
KiwiVision™
Version
5.9
4.3

Sie können Pfade konfigurieren, um die Bewegungsrichtung anzugeben, die Sie analysieren möchten.

Was Sie noch wissen sollten

  • In Perimeterschutzszenarios sind Pfade standardmäßig deaktiviert, da die Bewegungsrichtung bereits durch die Platzierung der Quell- und Alarmregionen in der Szene angegeben ist.
  • Wenn die Option Aktive Pfade deaktiviert ist, werden alle Pfadeinstellungen ignoriert.
BEMERKUNG: Abhängig vom Szenariotyp, den Sie konfigurieren, sind einige Einstellungen möglicherweise nicht verfügbar oder verborgen, wenn der Erweiterte Modus deaktiviert ist.

Prozedur

  1. Rufen Sie von der Config Tool-Startseite aus den Task Video auf.
  2. Wählen Sie in der Bereichsansicht eine der Kamera aus, auf die Sie das Analyseszenario angewendet haben.
  3. Klicken Sie auf Videoanalyse > Sicherheitsüberwachung und dann auf das Szenario, das Sie konfigurieren möchten.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Pfade.
  5. Klicken Sie auf den Pfadpfeil, der die Bewegungsrichtung anzeigt, die Sie im Video analysieren möchten.
  6. Klicken und ziehen Sie die weißen Punkte auf dem Pfeil, um die Orientierung anzupassen.
  7. Legen Sie im Abschnitt Pfade die Max. Abweichung fest.
    Diese Option legt den maximalen Winkel fest, mit dem die Bewegung im Bild vom konfigurierten Pfad abweichen kann, und dennoch ein Alarm ausgelöst wird.
  8. Klicken Sie auf Anwenden.