Aktionen im Zusammenhang mit Bedrohungsstufen - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2021-03-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.10

Normalerweise werden Aktionen auf eine bestimmte Entität angewendet. Aktionen, die Sie für eine Bedrohungsstufe konfigurieren, lassen sich jedoch auf alle Vorkommen des gleichen mit der Aktion verknüpften Entitätentyps anwenden.

Die Aktion Aufnahme starten gilt zum Beispiel normalerweise für eine Kamera. Bei der Konfiguration einer Bedrohungsstufe können Sie jedoch die Option Alle Entitäten auswählen, sodass alle Kameras mit der Aufzeichnung beginnen, wenn die Bedrohungsstufe ausgerufen wird.
BEMERKUNG: Wenn Sie Ihre Aktion auf eine spezifische Entität anwenden, wird die Aktion auf die angegebene Entität unabhängig davon angewendet, ob die Entität sich in dem Bereich befindet, für den die Bedrohungsstufe festgelegt wird.

Aktionen, exklusiv für Bedrohungsstufen

Die folgenden Aktionen gibt es nur in der Konfiguration von Bedrohungsstufen.
Name der Aktion Zielentität Beschreibung
Mindestsicherheitsfreigabe festlegen Bereich (Ort) Legt die minimale Sicherheitsstufe fest, die Karteninhaber über die von den Zutrittsregel definierten Beschränkungen hinaus besitzen müssen, um Zutritt zum Bereich zu erhalten. Perimetertüren im Bereich gehen in den verriegelten Status über, wenn Sie zuvor aufgrund eines Entriegelungszeitplans entriegelt wurden. Sie benötigen die Berechtigung Mindestsicherheitsfreigabe festlegen, um diese Aktion zu konfigurieren.

Zusätzliche Parameter:

Sicherheitsfreigabe
Erforderliche Mindestsicherheitsfreigabe für den Zutritt in den ausgewählten Bereich. (0=höchste Stufe, 7=niedrigste Stufe oder keine spezielle Überprüfung erforderlich).
Diese Aktion funktioniert nur mit Türsteuerungen, die dieses Merkmal unterstützen. In Abhängigkeit von der Zutrittskontrollhardware kann der unterstützte Wertebereich variieren.
BEMERKUNG: Damit diese Aktion auf einen föderierten Bereich angewendet werden kann, muss der Federation™-Benutzer auch über die Berechtigung Mindestsicherheitsfreigabe festlegen verfügen.
Mindestbenutzerebene festlegen N/A Meldet Benutzer ab, deren Benutzerebene niedriger als die ist, die Sie beim Ausrufen einer Bedrohungsstufe angegeben haben, und verhindert ihre Wiederanmeldung. Sie müssen ein administrativer Benutzer sein, um diese Aktion zu konfigurieren.

Zusätzliche Parameter:

Benutzerebene
Mindestbenutzerebene, die für die Anmeldung beim System oder dafür erforderlich ist, angemeldet zu bleiben (1=höchste Ebene, 254=niedrigste Ebene).

Diese Aktion wird nur ausgeführt, wenn die Bedrohungsstufe auf Systemebene ausgerufen wird. Wenn die Benutzerebene desjenigen, der die Bedrohungsstufe ausruft, unter dem erforderlichen Minimum liegt, wird der betreffende Benutzer in dem Moment vom System abgemeldet, in dem diese Bedrohungsstufe ausgerufen wird.

Lesegerätemodus festlegen Bereich, Tür (Ort) Legt den Lesegerätmodus für Zutrittstüren fest.

Zusätzliche Parameter:

Lesegerätmodus
Wählen Sie aus, ob der Zutritt zu den ausgewählten Bereichen mit Karte und PIN oder Karte oder PIN erteilt wird.

Diese Aktion funktioniert nur mit Türsteuerungen und Lesegeräten, die dieses Merkmal unterstützen.