Auswirkung der Fusion-Streamverschlüsselung auf die Leistung - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2022-07-12
Content type
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.10

Fusion-Streamverschlüsselung wirkt sich auf die Leistung von Archiver und Security Desk-Arbeitsstationen aus. Wenn Sie dieses Feature aktivieren möchten, müssen Sie möglicherweise Typ und Anzahl der benötigten Geräte neu einschätzen.

Auswirkungen der Fusion-Streamverschlüsselung auf die Archiver-Leistung

Das erste auf dem Archiver aktivierte Verschlüsselungszertifikat reduziert die Kapazität des Archivers um 30 %. Jedes weitere Verschlüsselungszertifikat, das auf alle Kameras angewendet wird, reduziert die Kapazität des Archivers um nochmals 4 %.

Beispiel: Auf einem Archiver, der 300 Kameras ohne Verschlüsselung unterstützt:

Anzahl aktivierter Zertifikate Anzahl unterstützter Kameras
0 Verschlüsselungszertifikate (keine Verschlüsselung) 300 Kameras
1 Verschlüsselungszertifikat 210 Kameras
5 Verschlüsselungszertifikate 178 Kameras
10 Verschlüsselungszertifikate 145 Kameras
20 Verschlüsselungszertifikate 96 Kameras
BEST-PRACTICE: Pro Archiver sollten nicht mehr als 20 Verschlüsselungszertifikate aktiv sein.

Auswirkung der Verschlüsselung auf die Leistung von Arbeitsstationen

Videoverschlüsselung kann die CPU-Auslastung bei der Anzeige von niedrig aufgelöstem Video (CIF) um bis zu 40 % erhöhen. Dieser Effekt ist mit steigender Videoauflösung weniger spürbar, weil weitaus mehr Rechenleistung für die Decodierung des Videos als für dessen Entschlüsselung benötigt wird. Bei der Anzeige von HD- oder von Ultra-HD-Video ist die Auswirkung auf die Leistung nicht mehr bemerkbar.