Beschränken des Speichers, der Datenbankservern zugewiesen wird - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

series
Security Center 5.10
revised_modified
2021-03-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher

Der Datenbankserver (SQL Server) ist so konfiguriert, dass er so viel Speicher nutzt, wie im System verfügbar ist. Wenn der Speicher auf einem Ihrer Server nicht mehr genügt, können Sie das Problem damit beheben, dass Sie den maximalen Speicher beschränken, den SQL Server verwenden darf.

Prozedur

  1. Öffnen Sie auf dem Server, der die Datenbank hostet, Microsoft SQL Server Management Studio.
  2. Klicken Sie im Fenster Microsoft SQL Server Management Studio mit der rechten Maustaste auf den Datenbankservernamen () im Objekt-Explorer und wählen Sie Eigenschaften.
  3. Wählen Sie im Fenster Servereigenschaften die Seite Speicher.
  4. Geben Sie im Feld Maximum Serverspeicher (in MB) den maximalen Speicher ein, den SQL Server nutzen darf.

    Microsoft empfiehlt hierfür Folgendes:

    • RAM = 2 GB, maximaler Serverspeicher = 1000 MB
    • RAM = 4 GB, maximaler Serverspeicher = 2200 MB
    • RAM = 6 GB, maximaler Serverspeicher = 3800 MB
    • RAM = 8 GB, maximaler Serverspeicher = 5400 MB
    • RAM = 12 GB, maximaler Serverspeicher = 8000 MB
    • RAM = 16 GB, maximaler Serverspeicher = 13500 MB
    • RAM = 24 GB, maximaler Serverspeicher = 21500 MB
  5. Klicken Sie auf OK und schließen Sie Microsoft SQL Server Management Studio.

Ergebnisse

Der SQL Server-Dienst passt seinen Speicherbedarf automatisch an.