Hinzufügen von KML-Objekten zu Karten - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2021-03-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.10

Sie können geografische Merkmale und dynamische Informationene, wie Straßen und Verkehrsfluss, zu georeferenzierten Karten hinzufügen, indem Sie KML (Keyhole Markup Language)-Objekte in die Map-Manager-Rolle importieren.

Was Sie noch wissen sollten

Keyhole Markup Language(KML) ist ein Dateiformat, das zur Darstellung geografischer Daten in einem Earth Browser wie Google Earth oder Google Maps eingesetzt wird. KML-Dateien definieren Kartenobjekte, die statische Merkmale, wie Straßen oder Gebäude, oder dynamische Informationen, wie Wetterbedingungen und Verkehrsfluss, repräsentieren. Sie können nur zusammen mit georeferenzierten Karten verwendet werden.
BEMERKUNG: Dynamische KML-Ebenen werden in einem Intervall, das in der KML-Datei festgelegt ist, aktualisiert.

Prozedur

  1. Öffnen Sie auf der Config Tool-Homepage des Tasks System und klicken Sie auf die Ansicht Rollen.
  2. Wählen Sie die Map Manager Rolle aus und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Kartenebenen auf Einen Eintrag hinzufügen ().
  4. Geben Sie im Dialogfeld Ebenen für den Import auswählen den Pfad zu einer .kml- oder .kmz-Datei ein.
    Wenn die Datei erfolgreich geladen wurde, werden eine Vorschau der KML-Objekte und eine Liste der verfügbaren Ebenen angezeigt. Alle Ebenen werden standardmäßig ausgewählt.
  5. Falls erforderlich, wählen Sie alle Ebenen ab, die nicht benötigt werden.
  6. Klicken Sie auf Importieren und dann auf Anwenden.

Nach Durchführen dieser Schritte

Standardmäßig werden alle neu importierten KML-Ebenen automatisch auf allen georeferenzierten Karten angezeigt. Wenn KML-Informationen auf manchen Karten nicht erforderlich sind, müssen Sie die KML-Ebenen in der Kartenkonfiguration ausblenden.