Informationen über Parkgenehmigungen - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

series
Security Center 5.10
revised_modified
2021-03-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher

Eine Parkberechtigung ist ein Entitätstyp, der eine Liste einzelner Parkberechtigungsinhaber definiert. Jeder Parkberechtigungsinhaber wird beschrieben durch eine Kategorie (Parkberechtigungszone), ein Fahrzeugkennzeichen, das Ausgabedatum des Kennzeichens und optional durch einen Gültigkeitszeitraum für die Parkberechtigung (Wirksamkeitsdatum und Ablaufdatum). Parkberechtigungen finden in der städtischen und universitären Parkraumüberwachung Verwendung.

Das Genehmigungsobjekt gehört zu einer Gruppe von Methoden, die AutoVu™ zur Identifikation relevanter Fahrzeuge einsetzt. Sie werden Trefferregeln genannt. Andere Typen von Trefferregeln sind beispielsweise Hotlist , Zeitüberschreitung und Zulassungsbeschränkung . Wenn ein Nummernschild einer Trefferregel entspricht, wird dies als Trefferbezeichnet. Wenn eine Kennzeichenablesung zu keiner der in Genetec Patroller™ geladenen Genehmigungen passt, erzeugt dieser einen Zulassungstreffer .

Genehmigungen in der städtischen Parkraumüberwachung

Bei der städtischen Parkraumüberwachung erstellen Sie eine Genehmigungsliste und konfigurieren deren Grundeigenschaften. Sie müssen jedoch keinen Parkplatz oder eine Berechtigungseinschränkung definieren. Wann und wo die Genehmigung anwendbar ist, entscheidet die Gemeinde. Der Streifenbeamte entscheidet, welche Berechtigung in Genetec Patroller™ zum Einsatz kommt, basierend auf den Vorschriftszeichen auf der Straße.

Genehmigungen in der universitären Parkraumüberwachung

Bei der universitären Parkraumüberwachung erstellen und konfigurieren Sie eine Genehmigungsliste, wie Sie es bei der städtischen Parkraumüberwachung tun würden. Sie müssen aber außerdem Zulassungsbeschränkung und Parkplätze zuordnen, um so eine Kontrollzone zu definieren, die auf Genetec Patroller™ heruntergeladen wird. Diese zusätzliche Konfiguration ist notwendig, weil das Streifenfahrzeug individuelle Parkplätze überwacht, nicht Straßen in einer Stadt mit bereits festgelegten Parkregelungen.

In diesem Beispiel verwenden Sie eine Berechtigungseinschränkung, um für unterschiedliche Inhaber von Genehmigungen verschiedene Zeitlimits festzulegen.

Gemeinschaftliche Genehmigungen

Zur Genehmigungsliste gehört unter anderem das Feld Genehmigungs-ID . Es ermöglicht die Nutzung der selben Parkberechtigung für mehrere Fahrzeuge. Hierzu wird in die Quelldatei der Genehmigungsliste in dieses Feld die gleiche Genehmigungs-ID eingetragen. Die Parkberechtigung für eine Fahrgemeinschaft könnte von mehreren Fahrzeugen geteilt werden. Die Mitglieder der Fahrgemeinschaft nehmen im Wechsel im eigenen Wagen die anderen Mitglieder der Gemeinschaft zur Arbeit oder Schule mit. Darum teilen sich alle Mitglieder eine gemeinsame Berechtigung zum Parken.

Die Parkberechtigung gilt aber weiterhin nur für ein Fahrzeug gleichzeitig . Würden alle vier Mitglieder der Fahrgemeinschaft sich beispielsweise an einem Tag dazu entschließen, mit dem eigenen Wagen zu fahren, dürften sie die gemeinsame Genehmigung nicht dazu verwenden, alle gleichzeitig in der definierten Zone zu parken. Genetec Patroller™ erlaubt das Parken eines Fahrzeugs der Fahrgemeinschaft (das erste erkannte Nummernschild), würde aber für alle weiteren Fahrzeuge mit der gleichen Genehmigung einen Treffer bei gemeinsam genutzter Genehmigung melden.

BEMERKUNG: Informationen über die Funktionsweise gemeinsam genutzter Zulassungen in AutoVu™ Free-Flow Installationen, siehe Über gemeinschaftliche Genehmigungen in AutoVu™ Free-Flow.