Konfigurieren von geschützten Bereichen - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

series
Security Center 5.10
revised_modified
2021-03-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher

Um ein Zutrittskontrollsystem mit Zutrittsregeln und Zutrittskontrolle einzurichten, müssen Sie Ihre Bereiche als gesicherte Bereiche konfigurieren.

Bevor Sie beginnen

Erstellen Sie die Bereiche, die Ihre geschützten Bereiche darstellen sollen.

Prozedur

  1. Öffnen Sie auf der Config Tool Homepage die Aufgabe Bereichsansicht.
  2. Wählen Sie das zu konfigurierende Bereichsobjekt () aus und klicken Sie dann auf die Registerkarte Identität.
  3. Klicken Sie auf Zutrittskontrolle, um die Option auf EIN zu setzen, und klicken Sie dann auf Anwenden.

    Es erscheinen zwei neue Registerkarten, Eigenschaften und Erweitert und das zugehörige Symbol wird aktualisiert, um anzuzeigen, dass der Bereich jetzt ein geschützter Bereich ist ().

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften und stellen Sie Folgendes ein:
    Zutrittsregeln
    Definieren Sie, welche Karteninhaber Zutrittsrecht zu dem Bereich haben (Betreten oder Verlassen) und wann, indem Sie dem Bereich Zutrittsregeln zuweisen. Sie können Karteninhaber oder Karteninhabergruppen aus direkt dem Bereich zuweisen. In diesem Fall wird ihnen der Zutritt jederzeit gewährt.
    Türen
    Verknüpfen Sie die Türen, die für das Betreten und Verlassen des Bereichs genutzt werden (Perimeter-Türen) sowie die geschachtelten Türen. Geschachtelte Türen werden für ein korrektes Tracking der Personenzählung und für Anti-Passback benötigt.
    BEMERKUNG: Zutrittsregeln, die dem Bereich zugewiesen sind, gelten für alle Perimeter-Türen des Bereichs. Wenn jede Perimeter-Tür durch ihren eigenen Regelsatz gesteuert werden soll, müssen Sie die Zutrittsregeln an jeder Tür konfigurieren.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und stellen Sie Folgendes ein:
    Anti-Passback
    Zugangseinschränkung auf einen geschützten Bereich, die den Karteninhaber daran hindert, einen Bereich zu betreten, den er noch nicht verlassen hat und umgekehrt.
    Schleusenfunktion
    Logik, die bewirkt, dass nur eine Perimeter-Tür zu einem bestimmten Zeitpunkt geöffnet sein darf.
    Regel für den Zutritt der ersten Person
    Der Entsperrungsplan wird nicht ausgelöst oder regulärer Zutritt wird deaktiviert, bis ein Aufsichtsführender im Bereich anwesend ist.
    Regel zur Besucherbegleitung
    Besucher müssen von ihrem benannten Gastgeber (Karteninhaber) begleitet werden, um den Bereich betreten zu können.
    Bedrohungscode-PIN
    Ein Karteninhaber, der gezwungen wird, eine Tür zu öffnen, kann seine PIN eingeben, wobei er die letzte Ziffer um 1 erhöht, um ein Security Desk-Ereignis auszulösen. Dies funktioniert nur bei Türen mit Lesegeräten, die auf Karte und PIN eingestellt sind.
  6. Klicken Sie auf Anwenden.