Security Center konfigurieren, um Einbruchsalarme auf jeder Einbruchmeldezentrale auszulösen - Security Center 5.10

Security Center – Administratorhandbuch 5.10

Applies to
Security Center 5.10
Last updated
2022-07-12
Content type
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.10

Sie können Security Center so konfigurieren, dass Alarme auf Einbruchmeldezentralen ausgelöst werden, unabhängig von deren Modell. Dazu wird der einem Alarm zugeordnete Eingangspin physisch mit einem Ausgangsrelais in der Zentrale verbunden und das Paar als virtueller Alarm in Config Tool konfiguriert.

Bevor Sie beginnen

Führen Sie die folgenden Vorbereitungen auf der Einbruchmeldezentrale durch:
  • Verbinden Sie einen Eingangspin mit einem Alarm auf der Einbruchmeldezentrale. Sie benötigen möglicherweise eine proprietäre Software.
  • Verbinden Sie diesen Eingangspin physisch mit einem Ausgangsrelais auf der gleichen Zentrale.

Was Sie noch wissen sollten

Wir verwenden die Aktion Einbruchalarm auslösen, um Alarme in den Einbruchserkennungsbereichen zu aktivieren. Nicht alle Modelle von Einbruchmeldezentralen unterstützen jedoch die Alarmaktivierung über eine externe Quelle. Bei Einbruchmeldezentralen, die diese Funktion nicht unterstützen, gibt es ein Workaround. Die Lösung besteht darin, einen Ausgang physisch mit einem Alarmeingang der Einbruchmeldezentrale zu verbinden. Wir bezeichnen diese Konfiguration als einen virtuellen Alarm und den Eingang, den Sie physisch mit dem Ausgang verbunden haben, als virtuellen Eingang. Sobald der virtuelle Alarm konfiguriert ist, sendet Security Center ein Signal an den Ausgang, der physisch mit dem Alarmeingang verbunden ist, wenn die Aktion Einbruchalarm auslösen verwendet wird. Dadurch wird der Einbruchalarm aktiviert.

Prozedur

  1. Öffnen Sie auf der Config Tool Homepage die Aufgabe Bereichsansicht.
  2. Wählen Sie den zu konfigurierenden Einbruchserkennungsbereich () aus und klicken Sie dann auf die Registerkarte Eigenschaften.
  3. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Ausgang das Ausgangsrelais aus, das physisch mit dem Eingangspin verbunden ist.
  4. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Eingang den Eingangspin aus, der physisch mit dem Ausgangsrelais verbunden ist.
  5. Klicken Sie auf Anwenden.
    Das Eingangssymbol ändert sich zu , was bedeutet, dass es sich nun um einen virtuellen Eingang handelt.
    Einbruchserkennungsbereich – Registerkarte „Eigenschaften“

Ergebnisse

Sie können nun Event-to-Actions konfigurieren, um die Aktion Einbruchsalarm auslösen in diesem Einbruchserkennungsbereich auszulösen. Die Quelleneinheit des Ereignisses, die zum Auslösen des Einbruchsalarms verwendet wird, wird auf der Karte als die Alarmquelle angezeigt, wenn Sie diesen Einbruchserkennungsbereich auf einer Karte überwachen, und als der Initiator des Ereignisses Einbruchserkennungsbereich - Alarm aktiviert im Bericht Einbruchserkennungs-Bereichsaktivitäten.

Beispiel

Wenn Sie beispielsweise ein Event-to-Action erstellen, um die Aktion Einbruchalarm auslösen für das Ereignis Zutritt verweigert (an einer Tür) auszulösen, wird die Tür, an der der Zutritt verweigert wird, als Alarmquelle im Task Überwachung und auf der Karte angezeigt. Wenn Sie darüber hinaus ein zweites Event-to-Action konfigurieren, um dieselbe Aktion für das Ereignis Zutritt verweigert (für Karteninhaber) auszulösen, wird der Karteninhaber auch als Alarmquelle angezeigt, wenn das Ereignis auftritt.
Einbruchalarm auf der Karte angezeigt