Einbruchmeldebereich – Registerkarte Perimeter - Security Center 5.11

Security Center – Administratorhandbuch 5.11

Applies to
Security Center 5.11
Last updated
2022-11-18
Content type
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.11

Dieser Abschnitt listet die Einstellungen der Einbruchserkennungsbereich-Registerkarte Eigenschaften in der Task Bereichsansicht auf.

Auf der Seite Eigenschaften können Sie die Eigenschaften des Einbruchserkennungsbereichs anzeigen, wie auf der Einbruchmeldeeinheit konfiguriert, und konfigurieren Sie die virtuelle Eingabe, mit der Sie Einbruchsalarme über Security Center auslösen können.
Physischer Name
Name des Einbruchmeldebereichs (manchmal auch als Zone, Bereich oder Partition bezeichnet), wie er auf der physikalischen Intrusionstafel konfiguriert ist. Eine Änderung des Objektnamens des Einbruchmeldebereichs ändert nicht dessen physikalischen Namen.
Einbruchmeldeeinheit
Objektname der Intrusionsmeldeeinheit (Intrusionstafel), auf der dieser Bereich konfiguriert ist.
Konfiguration für virtuellen Alarm
Durch das Konfigurieren eines virtuellen Alarms können Sie Einbruchalarme im Einbruchserkennungsbereich über Security Center auslösen, selbst wenn die Hardware diese Funktion nicht unterstützt.

Damit dies funktioniert, müssen Sie ein Ausgangsrelais physisch mit einem Eingangspin auf der Einbruchmeldezentrale verbinden und diese dann als Eigenschaften des Einbruchserkennungsbereichs konfigurieren.

Der so verdrahtete Eingang heißt virtueller Eingang ().

Geräte
Name, Beschreibung und verknüpfte Kameras der Eingänge, die den Einbruchserkennungsbereich definieren. Kameras können zu Eingängen hinzugefügt oder gelöscht werden, indem Sie auf Element bearbeiten () klicken.