Sammeln von Diagnosedaten - Security Center 5.11

Security Center – Administratorhandbuch 5.11

Applies to
Security Center 5.11
Last updated
2022-11-18
Content type
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.11

Zur Problembehandlung sammelt und packt die Diagnose-Datensammlung Systeminformationen, die Sie dann schnell an das Genetec™ Technical Assistance Center senden können.

Bevor Sie beginnen

So führen Sie die Diagnose-Datensammlung aus:
  • Sie müssen Windows-Administratorrechte auf Ihrem Computer haben.
  • Sie müssen Security Center Administratorrechte haben.

Was Sie noch wissen sollten

  • Das Tool sammelt verschiedene Arten von Informationen (Sammlungstypen), z. B. Genetec™-Systeminformationen. Sie können diese Sammlungen erweitern und nur einige wenige Objekte von Interesse auswählen.
  • Wenn Sie die Diagnose-Datensammlung ausführen, kann sich dies vorübergehend auf die Systemleistung auswirken.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Startseite auf Tools > Diagnose-Datensammlung.
    Das Dialogfeld Diagnose-Datensammlung wird geöffnet.
  2. Erweitern Sie im Dialogfeld den Knoten Server und den Knoten Anwendung, und wählen Sie die Informationstypen aus, die Sie sammeln möchten.
    Das Dialogfeld „Diagnose-Datensammlung“ mit erweiterten Knoten.

    Wählen Sie in der Server-Hierarchie die Informationen aus, die Sie zu bestimmten Servern erfassen möchten. Wählen Sie in der Anwendungshierarchie die Informationen aus, die Sie zu der von Ihnen ausgeführten Anwendung (Security Desk oder Config Tool) erfassen möchten. Wenn Sie Informationen über eine andere Anwendung sammeln möchten, müssen Sie die Diagnose-Datensammlung aus dieser Anwendung heraus starten.

  3. Wenn Sie wissen, welche Arten von Informationen Sie interessieren, können Sie das Feld Suche verwenden, um die Liste der Informationsarten zu filtern.
    Das Dialogfeld „Diagnose-Datensammlung“ mit angewendetem Filter.

    Sie können diesen Vorgang mehrmals wiederholen. Ihre Auswahl ist kumulativ.

  4. (Optional) Geben Sie in das Feld Ablageordner den Ordner ein, in dem die Diagnosedaten gespeichert werden sollen.
    Der Standardspeicherort ist C:\ProgramData\Genetec Security Center 5.11\DiagnosticLogs.
  5. Klicken Sie auf Start.
    Das Fenster Diagnosefortschritt wird geöffnet.
    Das Dialogfeld „Diagnose-Datensammlung“ mit angewendetem Filter.
  6. Klicken Sie auf Ablageordner Ordner öffnen, um die gesammelten Diagnosedaten in einer komprimierten Datei zu finden.
    Die Datei hat den Namen Diagnostics_jjj-mm-tt_hh-mm-ss.zip, wobei jjj-mm-tt_hh-mm-ss der Zeitpunkt ist, zu dem die Datei erstellt wurde.
    ACHTUNG:
    Die resultierende Datei kann sehr groß sein und den Speicherplatz auf Ihrer Festplatte beeinträchtigen. Denken Sie daran, sie zu löschen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Nach Durchführen dieser Schritte

Senden Sie die Diagnoseinformationen an das Genetec™-Technical Assistance Center.