Am Körper getragenen Kameras konfigurieren - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Um Beweismaterial von einer am Körper getragenen Kamera (Body Worn Camera, BWC) in ein Security Center-Archiv hochzuladen, müssen Sie die Wearable-Camera-Manager-Rolle konfigurieren.

Bevor Sie beginnen

Vergewissern Sie sich, dass Sie eine gültige am Körper getragen-Kamera-Lizenz (Teilenummer: GSC-Om-X-1BWC) haben.

Was Sie noch wissen sollten

  • Redundante Archivierung oder Ausfallsicherheit wird bei Verwendung von am Körper getragenen Kameras nicht unterstützt.
  • Eine Liste von am Körper getragenen Kameras, die von Security Center unterstützt werden, finden Sie in unserer Liste unterstützter Geräte.
  • Die Konfigurationsdatei .json wird verwendet, um die Rolle zu verbinden und die Kommunikation mit der Docking-Station der am Körper getragenen Kamera zu sichern.

Prozedur

  1. Erstellen Sie eine Wearable-Camera-Manager-Rolle.
    1. Öffnen Sie den Task System und klicken Sie auf Rollen > Eine Entität hinzufügen > Wearable Camera Manager.
    2. (Optional) Klicken Sie im Abschnitt Spezielle Information auf Benutzerdefinierte Einstellungen, wählen Sie einen Aufbewahrungszeitraum und klicken Sie auf Weiter.

      Die Auswahl eines Aufbewahrungszeitraums stellt automatisch sicher, dass ältere Videos nach der angegebenen Zeit gelöscht werden.

      WICHTIG: Importierte Dateien dürfen nicht älter als der aktuelle Aufbewahrungszeitraum sein.
    3. Geben Sie im Abschnitt Basisinformation einen Entitätsnamen ein und klicken Sie auf Weiter.
    4. Klicken Sie in der Zusammenfassung des Anlegens auf Erzeugen.
  2. (Optional) Fügen Sie zusätzliche Archiver hinzu, um die Last bei Systemen mit einer großen Anzahl von am Körper getragenen Kameras zu verteilen.
    1. Klicken Sie im Abschnitt Zugeordnete Archiver-Rollen der Seite Eigenschaften auf .
    2. Wählen Sie die zusätzlichen Archiver aus, die Sie verwenden möchten.
    3. Klicken Sie auf Anwenden.
    WICHTIG: Wenn Ihre Station der am Körper getragenen Kamera bereits konfiguriert ist, müssen Sie die .json-Datei zur Station hochladen.
  3. Konfigurieren Sie die Kamerastation:
    1. Klicken Sie im Abschnitt Kamerastationen auf der Seite Hardware auf .
    2. Geben Sie einen Namen für die Station ein und klicken Sie auf Anwenden.
    3. Klicken Sie im Abschnitt Kamerastationen auf Gehe zu Dateispeicherort und kopieren oder übertragen Sie die .json-Datei auf die Kamerastation. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation für die Docking-Station Ihrer am Körper getragenen Kamera.
    4. (Optional) Um eine Kamerastation zu löschen, wählen Sie sie in der Liste aus und klicken Sie auf .
  4. (Optional) Fügen Sie eine Kamera oder einen Polizeibeamten hinzu.

Nach Durchführen dieser Schritte

Sie können nun Ihre am Körper getragene Kamera zum Verbinden und Synchronisieren andocken.
  • Der Upload beginnt, wenn eine Kamera mit der Körperkamerastation verbunden wird. Ihre Beweise werden automatisch hochgeladen, ein weiteres Eingreifen ist nicht erforderlich.
  • Nachdem der Uploads abgeschlossen ist, können Sie die hochgeladenen Beweise in Security Desk finden und ansehen, indem Sie den Archivbericht im Task Archive verwenden.
    BEMERKUNG: Je nach Größe und Anzahl der hochgeladenen Beweisdateien werden die Videos möglicherweise nicht sofort im Security Desk-Archivbericht angezeigt. Konfigurieren Sie ein Event-to-Action für Beweise bereit, um benachrichtigt zu werden, wenn die Aufzeichnungen eines Polizeibeamten zur Anzeige bereit sind.