Anmelden in Security Center durch Config Tool - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

series
Security Center 5.9
revised_modified
2020-05-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
prodname_custom
Security Center unified platform > Security Center
vrm_version
5.9

Um sich in Security Center anzumelden, müssen Sie Config Tool öffnen und sich mit dem Security Center Directory verbinden.

Bevor Sie beginnen

Sie benötigen Ihren Benutzernamen, Ihr Passwort und den Namen des Hauptserver, mit dem Sie sich verbinden möchten.

Was Sie noch wissen sollten

Die Anmeldung bei Security Center beinhaltet in der Regel eine Zwei-Wege-Authentifizierung:
  • Der Directory (Hauptserver) muss vom Anfordernden (dem Benutzer) authentifiziert werden.
  • Der die Verbindung Anfordernde muss vom Directory authentifiziert und autorisiert werden.

Security Center bietet verschiedene Optionen für die Durchführung des Authentifizierungsprozesses. Je nachdem, wie der Administrator Ihr System eingerichtet hat, kann Ihr Anmeldeverfahren unterschiedliche Pfade nutzen.

Nachdem Sie angemeldet sind, können Sie die Verbindung zum Directory trennen, ohne Config Tool zu schließen. Ein Abmelden ohne Schließen empfiehlt sich, wenn Sie sich mit einem anderen Benutzernamen und Kennwort erneut anmelden möchten.

Prozedur

  1. Öffnen Sie Config Tool durch Anklicken von Start > Alle Programme > Genetec Security Center 5.9 > Config Tool.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Anmelden die IP-Adresse Ihres Hauptservers als Directory ein.
    BEMERKUNG: Wenn Sie Config Tool auf dem Hauptserver ausführen, können Sie anstelle des Hauptservernamens Localhost eingeben.

    Wenn das Directory nicht reagiert, stellen Sie sicher, dass der Server online ist und dass Ihre Netzwerkkonfiguration es Ihrem Computer erlaubt, den Hauptserver zu kontaktieren (überprüfen Sie Hostname, IP-Adresse und Firewall-Regeln).

    Wenn das Directory nicht vertrauenswürdig ist, könnte dies ein Anzeichen für einen Man-in-the-Middle-Angriff sein. Fahren Sie nur fort, wenn Sie (oder Ihr Administrator) sicher sind, dass der Server, den Sie kontaktieren, sicher ist.

    Klicken Sie auf das Vorhängeschloss-Symbol für weitere Informationen.

    Wenn Ihr Administrator bestätigt, dass Sie diesem Server vertrauen können, klicken Sie auf Fortfahren und nicht erneut fragen. Das Zertifikat dieses Computers wird auf Ihrem Computer gespeichert, und zukünftige Verbindungen mit demselben Directory werden als vertrauenswürdig eingestuft, solange sich das Zertifikat nicht ändert.

  3. Geben Sie Ihren Security Center Benutzername und das Passwort ein.
    Wenn Sie Security Center soeben installiert haben, geben Sie Admin mit einem leeren Passwort ein.

    Wenn Single Sign-On (Active Directory oder ADFS) bereitgestellt wird, müssen Sie Ihren Domainnamen an Ihren Benutzernamen anfügen, z. B. in Benutzername @ Domänenname.

    Wenn Security Center feststellt, dass passive Authentifizierung mit ADFS auf Ihrer Domain aktiviert ist, werden Sie nach Eingabe Ihres Benutzernamens zu einem Webformular weitergeleitet, das von Identitätsanbieter angezeigt wird. Gehen Sie zu Einloggen mit passiver Authentifizierung.

  4. Um sich über Ihr Windows-Benutzerkonto einzuloggen, wählen Sie Windows-Zugangsdaten verwenden.
    Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn Active Directory in Ihrem System eingerichtet ist.

    BEMERKUNG: Wenn sich Ihre Client-Workstation nicht in derselben Domain wie Ihr Server befindet oder Sie sich mit einem anderen Windows-Konto bei Security Center anmelden möchten, müssen Sie die Option Windows-Zugangsdaten verwenden deaktivieren und Ihren Benutzernamen im Format DOMAIN\Benutzername eingeben.

  5. Klicken Sie auf Einloggen .
  6. Klicken Sie zum Ausloggen auf die Home-Registerkarte () und anschließend auf Ausloggen .