Aufgabe LPR – Ansicht Allgemeine Einstellungen - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

(Nur sichtbar für Benutzer mit den Berechtigungen LPR-Management > Allgemeine Einstellungen anzeigen) Dieser Abschnitt listet die Einstellungen auf, die sich auf der Seite Allgemeine Einstellungen im Task LPR befinden.

Allgemeine Einstellungen – Seite Anwendungen

Auf der Seite Anwendungen können Sie konfigurieren, wie Security Desk Lagepläne in den Aufgaben Überwachung und Routenwiedergabe anzeigen soll. Sie können hier auch die Anzahl der Anmeldeversuche in Genetec Patroller™ begrenzen, Genetec Patroller™ Datenschutzeinstellungen durchsetzen und die Attribute festlegen, die ein Genetec Patroller™ Benutzer beim Durchsetzen eines Treffers eintragen muss.
Lageplantyp
Zeigt den Typ des Kartensystems, das von Ihrer Security Center Lizenz unterstützt wird.
Farbe für Lesevorgänge
Klicken Sie, um die Farbe auszuwählen, in der erfasste Nummernschilder auf Karten dargestellt werden sollen.
Bei der Generierung eines LPR-Berichts Begründung anfordern
Wenn diese Option auf Ein gesetzt ist, wird bei der Generierung von Berichten, die LPR-Daten enthalten, das Dialogfeld Begründung erforderlich angezeigt. Dieses stellt sicher, dass der Grund für die LPR-Suche erfasst und in die Auditprotokolle (Bericht generiert) der Aktivitätsnachverfolgung einbezogen wird, um damit gesetzliche Vorgaben zu erfüllen.
Ausgangslänge/-breite
Legen Sie die standardmäßige Ausgangsposition der Kartenansicht in Security Desk fest. Sie können dafür die Koordinaten in die Felder eintragen oder auf Auswählen klicken und auf einen Standort zoomen und dann Auswählen anklicken. Die ausgewählte Position wird mit einer roten Ortsmarke angezeigt.
Anmeldeversuche vor Sperrung
Sie können festlegen, wie viele erfolglose Anmeldeversuche ein Genetec Patroller™ Benutzer durchführen kann, bevor das Konto gesperrt wird. Zum Beispiel: Wenn der Höchstwert auf 3 gesetzt ist, können Genetec Patroller™ Benutzer drei Mal versuchen, sich in Genetec Patroller™ mit ihrem Benutzernamen und Passwort anzumelden. Beim vierten Versuch wird deren Konto gesperrt und eine Anmeldung ist dann nicht mehr möglich. Benutzer mit gesperrten Konten müssen sich an ihre Administratoren wenden und das Passwort zurücksetzen lassen. Genetec Patroller™ müssen mit dem Security Center Server verbunden sein, damit das Passwort zurückgesetzt werden kann.
Datenschutz
Sie können den Genetec Patroller™ so konfigurieren, dass Kennzeichennummern verdunkelt werden. Sie können auch Nummernschilder, Kontext oder Radbilder von Lesevorgängen und Treffern ausschließen. Diese Informationen werden dann nicht in der Datenbank des LPR Manager gespeichert.
Nummernschild, Kontext oder Radbilder
Im Status Ein werden Bilder nicht an Security Center gesendet oder in auszulagernde Daten eingeschlossen.
Nummernschild
Im Status Ein wird die Textzeichenfolge des Nummernschilds durch Sternchen (*) ersetzt, wenn es an Security Center gesendet oder auszulagernden Daten hinzugefügt wird.
Erzwungene Trefferattribute
Erstellen Sie Texteingabefelder, die Genetec Patroller™ Benutzer ausfüllen müssen, wenn sie einen Treffer durchsetzen wollen. Die Informationen aus den Textfeldern der durchgesetzten Treffer können in Security Desk Trefferberichten abgefragt werden.

Allgemeine Einstellungen – Seite Hotlist

Die Hotlist-Seite ermöglicht es, die benutzerdefinierten Attribute, Gründe und Kategorien zu definieren, die in Genetec Patroller™ angezeigt werden, wenn ein Benutzer einen Neu gesucht-Eintrag hinzufügt oder einen Treffer ablehnt oder akzeptiert. Die Einstellungen werden auf den Genetec Patroller™ heruntergeladen, zusammen mit den ausgewählten Hotlists, wenn sich ein Genetec Patroller™ mit Security Center verbindet. Diese Einstellungen sind auch als Filteroptionen für Trefferberichte in Security Desk verfügbar.
Neues manuelles Attribut
Ein neues manuelles Attribut ist ein Hotlist-Eintrag, der vom Genetec Patroller™ Benutzer manuell eingegeben wird. Neue manuelle Attribute unterscheiden sich von Standardattributen (Nummernschild, Länderkennzeichen, Kategorie). Sie müssen vom Genetec Patroller™ Benutzer angegeben werden, wenn er im Genetec Patroller™ ein neues manuelles Element eingibt.
Neu gesucht-Kategorien
Liste von Hotlist-Kategorien, aus denen ein Genetec Patroller™ Benutzer auswählen kann, wenn er einen neuen manuellen Eintrag erstellt. Die Kategorie steht für das Attribut, das begründet, warum ein Nummernschild in eine Hotlist aufgenommen werden soll.
Trefferablehnungsgrund
Liste der Gründe für Ablehnungen von Hotlist-Treffern. Diese Werte stehen auch als Filteroptionen für Ablehnungsgründe bei der Erstellung von Trefferberichten in Security Desk zur Verfügung.
Trefferakzeptanzgrund
Ein Formular, das Informationen enthält, die Genetec Patroller™ Benutzer angeben müssen, wenn sie einen Treffer akzeptieren. Die Informationen aus dem Trefferformular können im Security Desk Trefferbericht abgefragt werden.
Keine Verletzung-Schaltfläche aktivieren
Wählen Sie diese Option, um die Schaltfläche Keine Verletzung in der Treffer-Untersuchung des Genetec Patroller™ zu aktivieren. Mit dieser Schaltfläche können Genetec Patroller™ Benutzer nach dem Durchsetzen eines Treffers die Treffer-Untersuchung überspringen.

Allgemeine Einstellungen – Seite Zeitüberschreitungsregel

Die Seite Zeitüberschreitungsregel ermöglicht es, benutzerdefinierte Ablehnungsgründe für Treffer bei Zeitüberschreitung zu definieren. Die hier festgelegten Werte werden auf die Patrollers heruntergeladen und stehen dann als Ablehnungsgrund-Filteroptionen für die Erstellung von Trefferberichten in Security Desk zu Verfügung.

Bei der Installation von Security Center steht bereits eine vorkonfigurierte Kategorie zur Verfügung.

Allgemeine Einstellungen – Seite Parkberechtigung

Auf der Seite Parkberechtigung können sie benutzerdefinierte Ablehnungsgründe für Treffer festlegen und die Mindestzeitspanne für Verstöße bei gemeinsam genutzter Genehmigung festlegen (nur Parkraumüberwachung für Universitäten und Parkraumüberwachung in Städten). Die hier festgelegten Werte werden auf die Streifenfahrzeuge heruntergeladen und stehen dann als Ablehnungsgrund-Filteroptionen für die Erstellung von Trefferberichten in Security Desk zu Verfügung.

Bei der Installation von Security Center steht bereits eine vorkonfigurierte Kategorie zur Verfügung.
Trefferablehnungsgrund
Liste der Gründe für die Ablehnung von Treffern oder Treffern bei gemeinsam genutzter Genehmigung. Diese Werte stehen auch als Filteroptionen für Ablehnungsgründe bei der Erstellung von Trefferberichten in Security Desk zur Verfügung.
Maximal vergangene Zeit für Übertretung bei gemeinsamer Parkberechtigung
Dieser Parameter definiert die Zeitdauer, die Streifenfahrzeuge bei der Parkraumüberwachung für Universitäten für die Erzeugung von Treffern bei gemeinsam genutzter Genehmigung anwenden. Ein Treffer bei gemeinsam genutzter Genehmigung wird erzeugt, wenn zwei Fahrzeuge, die gemeinsam die gleiche Parkberechtigung verwenden, innerhalb des festgelegten Zeitraums im gleichen Parkbereich parken.

Sie verwenden beispielsweise den Standardwert 120 Minuten (2 Stunden) und die Nummernschilder ABC123 und XYZ456 nutzen die gleiche Parkberechtigung. Wenn der Genetec Patroller™ das Nummernschild ABC123 um 09:00 Uhr abliest und das Nummernschild XYZ456 um 11:01 Uhr abliest, wird der Genetec Patroller™ keinen Treffer melden, da der Zeitraum die festgelegten 120 Minuten überschreitet.

Allgemeine Einstellungen – Seite Kommentarfelder

Auf der Seite Kommentarfelder können Sie zusätzliche Selektoren wählen, die in den Security Desk Berichten über Lesevorgänge oder Treffer aufgeführt werden müssen. Um gültig zu sein, muss sich der Selektor genau auf die Informationen beziehen, die in der eigentlichen Erfassung oder in dem Treffer enthalten sind.

Zum Beispiel: Wenn Sie Fahrzeugmodell und Fahrzeugfarbe als erzwungene Trefferattribute konfigurieren (siehe ../PT/R_PT_EnforcedHitAttributes.html), wird der Genetec Patroller™ Benutzer aufgefordert, bei der Durchsetzung eines Treffers Modell und Farbe des Fahrzeugs einzugeben. Diese Information wird dann zusammen mit dem Treffer gespeichert. Wird die Fahrzeugfarbe als Kommentarfeld definiert, können die vom Benutzer eingegebenen Werte in den Trefferbericht aufgenommen werden.

Es ist auch möglich, den Kommentarfeldern benutzerdefinierte Felder hinzuzufügen, um die Metadaten eines Benutzers mit einzelnen Lesevorgängen und Treffern zu verbinden. Auf diese Weise können Sie benutzerdefinierte Felder in Security Desk Berichten über Lesevorgänge und Treffer abfragen und filtern.