Auswirkung der Fusion-Streamverschlüsselung auf die Leistung - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Fusion-Streamverschlüsselung wirkt sich auf die Leistung von Archiver und Security Desk-Arbeitsstationen aus. Wenn Sie dieses Feature aktivieren möchten, müssen Sie möglicherweise Typ und Anzahl der benötigten Geräte neu einschätzen.

Auswirkung der Verschlüsselung auf die Leistung des Archivers

Das erste auf dem Archiver aktivierte Verschlüsselungszertifikat reduziert die Kapazität des Archivers um 30 %. Jedes weitere Verschlüsselungszertifikat, das auf alle Kameras angewendet wird, reduziert die Kapazität des Archivers um nochmals 4 %.

Beispiel: Auf einem Archiver, der 300 Kameras ohne Verschlüsselung unterstützt:

Anzahl aktivierter Zertifikate Anzahl unterstützter Kameras
0 Verschlüsselungszertifikate (keine Verschlüsselung) 300 Kameras
1 Verschlüsselungszertifikat 210 Kameras
5 Verschlüsselungszertifikate 178 Kameras
10 Verschlüsselungszertifikate 145 Kameras
20 Verschlüsselungszertifikate 96 Kameras
BEST-PRACTICE: Pro Archiver sollten nicht mehr als 20 Verschlüsselungszertifikate aktiv sein.

Auswirkung der Verschlüsselung auf die Leistung von Arbeitsstationen

Videoverschlüsselung kann die CPU-Auslastung bei der Anzeige von niedrig aufgelöstem Video (CIF) um bis zu 40 % erhöhen. Dieser Effekt ist mit steigender Videoauflösung weniger spürbar, weil weitaus mehr Rechenleistung für die Decodierung des Videos als für dessen Entschlüsselung benötigt wird. Bei der Anzeige von HD- oder von Ultra-HD-Video ist die Auswirkung auf die Leistung nicht mehr bemerkbar.