CSV-Dateien und das Import-Tool - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Um mithilfe des Import-Tools CSV-Dateien zu importieren, muss die CSV-Datei in einem bestimmten Format vorliegen und spezifische Informationen für jeden Entitätstyp beinhalten. Diese Dateien können aus einem Excel-Arbeitsblatt importiert werden.

Erforderliche Mindestinformationen in CSV-Dateien

Die in einer CSV-Datei enthaltenen Informationen müssen einheitlich sein. Andernfalls lehnt das Import-Tool sie ab. Wenn notwendige Informationen fehlen, ist die Schaltfläche Weiter auf der Seite Bindungen deaktiviert. Bei jeder Art von Entität gibt es eine Mindestanforderung an Informationen, wie in der nachstehenden Tabelle beschrieben:

Objekttyp Erforderliche Mindestinformationen
Berechtigungsnachweis: Karte Sie haben die Wahl zwischen zwei Berechtigungsschlüsseln:
  • Ausfüllen aller von einem bestimmten Kartenformat geforderten Felder.
  • Bereitstellung der Zutrittskontrollkartendaten.

Wenn Sie sich für ein kundenspezifisches Kartenformat entscheiden, müssen alle von Ihrem Kartenformat geforderten Felder eine eigene Spalte in der CSV-Datei erhalten. Andernfalls wird die CSV-Datei zurückgewiesen.

Beim Import von Berechtigungsnachweisen muss einer der beiden Schlüssel vorhanden sein. Wenn für beide Schlüssel keine Werte vorhanden sind, wird die betreffende Zeile verworfen. Wenn beide Schlüssel vorhanden sind, werden nur die Kartendaten importiert.

Berechtigungsnachweis: Nummernschild Eingeben eines Nummernschilds eines Karteninhabers. Verwenden Sie diese Methode, wenn eine Sharp-Kamera genutzt wird, um eine Fahrzeugschranke auszulösen. Ist dies der Fall, kann das Nummernschild des Karteninhabers als Berechtigung verwendet werden.
Berechtigungsnachweis: PIN PIN-Berechtigungsnachweise können alleine oder zusammen mit Karten verwendet werden. Stellen Sie sicher, dass der PIN jedes Karteninhabers einmalig ist, wenn Sie Ihre Lesegeräte sowohl im Karten- als auch im PIN-Modus einsetzen möchten.
Karteninhaber Der Standard-Karteninhaberschlüssel ist die Kombination aus Vor- und Nachnamen des Karteninhabers. Eines dieser beiden Felder muss in einer CSV-Spalte stehen, wenn Karteninhaber importiert werden sollen.

Wenn Karteninhaber importiert werden, muss in allen CSV-Zeilen mindestens eines dieser beiden Felder mit einem Wert befüllt sein. Andernfalls wird die Zeile verworfen.

Karteninhabergruppe Der Name der Karteninhabergruppe genügt. Wenn die Karteninhabergruppe fehlt, wird die Zeile dennoch berücksichtigt.
Partition Der Name der Partition genügt. Wenn der Partitionsname fehlt, wird die Zeile dennoch berücksichtigt.

Format der CSV-Datei

Hier ist eine Beispieldatei mit dem Namen EmployeeData.csv, die drei neue Karteninhaber zum Import enthält. Diese kann aus einer Tabelle erstellt werden, indem Sie in Excel als .csv-Datei gespeichert wird.

Die Beispieldatei enthält vier Textzeilen:
#First name,Last name,Picture,Cardholder description,Cardholder email,
Cardholder group,Cardholder status,Credential name,Facility code,Card number,Credential status,Cardholder_activation,Cardholder_expiration, Credential_activation,Credential_expiration

Abdoulai,Koffi,D:\Tools\Import\WithPics\Koffi.jpg,Market Analyst,akoffi@genetec.com,Marketing,Yes,82968378,102,8,active,10-10-2018 7:00:00,10-20-2018 17:00:00,10-10-2018 7:00:00,10-20-2018 17:00:00

Andrew,Smith,D:\Tools\Import\WithPics\Smith.jpg,Sales Representative,asmith@genetec.com,Sales,Yes,82748590,101,12,active,10-12-2018 8:00:00,10-14-2018 17:00:00,10-12-2018 8:00:00,10-14-2018 17:00:00

Audrey,Williams,D:\Tools\Import\WithPics\Williams.jpg,Technical Writer,awilliams@genetec.com,TechWriters,Yes,83748952,104,18,active,10-13-2018 7:00:00,10-20-2018 18:00:00,10-13-2018 7:00:00,10-20-2018 18:00:00
Die erste Zeile ist eine Kommentarzeile mit den Namen der in der CSV-Datei enthaltenen Felder für Karteninhaber und Berechtigung. Die drei nachfolgenden Zeilen enthalten die zu importierenden Feldwerte. Sie können weitere kundenspezifische Felder hinzufügen, wenn sie für Karteninhaber oder Berechtigungen in Security Center erstellt wurden.
BEMERKUNG: Wenn Sie Spalten für Aktivierungs- und Ablaufdaten hinzufügen, ohne eine Tageszeit anzugeben, werden die Aktivierungs- und Ablaufdaten standardmäßig auf Mitternacht gesetzt. Wenn Sie bestimmte Zeiten angeben, verwenden Sie 24-Stunden-Zeit.

Einschränkungen für kundenspezifische Felder

Beim Import der Werte kundenspezifischer Felder für Karteninhaber und Berechtigungen aus CSV-Dateien gelten folgende Einschränkungen:
  • Sie können keine kundenspezifischen Felder mit dem Datentyp Entity importieren.
  • Kundenspezifische Felder mit dem Datentyp Datum müssen im Format „JJJJ-MM-TT“ importiert werden.
  • Die Leistung des Import-Tools sinkt mit wachsender Zahl von kundenspezifischen Feldern pro importiertem Datensatz.
  • Wenn Sie in einem Datensatz sehr viele kundenspezifische Felder haben, kann auch die Zahl der Datensätze, die Sie gleichzeitig importieren können, beschränkt sein. Enthalten Ihre Datensätze beispielsweise 100 kundenspezifische Felder einschließlich eines 25 KB großen Bilddatenfeldes, können Sie in einem Durchgang nur 1000 Datensätze importieren.
  • Wenn Sie Bilder importieren, muss die CSV-Datei den vollständigen Pfad zur Bilddatei enthalten.