Die Videocodierungsleistung auf Ihrem Computer optimieren - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

series
Security Center 5.9
revised_modified
2020-05-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
prodname_custom
Security Center unified platform > Security Center
vrm_version
5.9

Security Desk kann kompatible Hardware erkennen und nutzen, um Videodecodierung zu beschleunigen. Hardwarebeschleunigung verbessert die Leistung, vor allem beim Anzeigen von mehreren High-Definition-H.264-Streams.

Was Sie noch wissen sollten

Informationen über empfohlene Grafikkarten und Performance-Benchmarks finden Sie unter Anforderungen für Security Center 5.9-Clientarbeitsstationen.

BEMERKUNG: Security Desk unterstützt keine Hardwarebeschleunigung in Windows XP.

Prozedur

  1. Um den Betrieb mit NVIDIA-Grafikkarten zu optimieren, stellen Sie Folgendes sicher:
    • Die Grafikkarte ist ein kompatibles Modell.
    • Der Monitor oder Projektor, der für die Videoanzeige genutzt wird, ist an die Grafikkarte angeschlossen.
    • Der installierte Treiber hat die neueste Version, die auf der offiziellen Website von NVIDIA angeboten wird.
  2. Um den Betrieb mit Intel Quick Sync zu optimieren, stellen Sie Folgendes sicher:
    • Ihre CPU unterstützt Quick Sync; siehe http://ark.intel.com, um zu bestätigen.
    • Die integrierte Grafikkarte auf Ihrer CPU ist ein kompatibles Modell.
    • Ein Monitor ist an den integrierten Ausgang des Motherboards angeschlossen.
    • Die integrierte Intel-Grafik ist im BIOS aktiviert.
    • Der installierte Treiber hat die neueste Version, die auf der offiziellen Website von Intel angeboten wird.
    BEMERKUNG: Auf Hochleistungscomputern funktioniert NVIDIA-GPU-Dekodierung besser, wenn Quick Sync deaktiviert ist.
  3. Um Probleme mit mehreren Bildschirmen und mehrere GPUs zu beheben, stellen Sie Folgendes sicher:
    • Wenn der Modus „Scalable Link Interface" (SLI) verfügbar ist, deaktivieren Sie ihn.
    • Wenn Sie mehrere NVIDIA-Grafikkarten haben, verbinden Sie jeden Monitor mit einer anderen Karte, um sie parallel zu verwenden.
    • Wenn Sie Grafikkarten mit verschiedenen Treibern (AMD, NVIDIA, Intel) haben, legen Sie einen Monitor, der mit einer NVIDIA-Karte verbunden ist, als Hauptmonitor fest.
    • Wenn sowohl integrierte als auch diskrete Grafikkarten verfügbar sind und Ihre NVIDIA-Grafikkarte die empfohlenen Anforderungen erfüllt, deaktivieren Sie die integrierte Grafikkarte im BIOS. Die Leistung der diskreten Grafikkarte verringert sich, wenn die integrierte Karte verfügbar ist.
    • Nachdem Security Center auf Laptops mit der NVIDIA-OPTIMUS-Technologie (Intel- und NVIDIA-GPU kombiniert) installiert wurde, müssen Sie jede videointensive Anwendung (Security Desk, Genetec™ Video Player usw.) starten, um sie als Anwendung, die NVIDIA-GPU benötigt, zu registrieren. Nach dem ersten Setup wird die Anwendung immer die NVIDIA-GPU verwenden.