Die Videocodierungsleistung auf Ihrem Computer optimieren - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.9

Security Desk kann kompatible Hardware erkennen und nutzen, um Videodecodierung zu beschleunigen. Hardwarebeschleunigung verbessert die Leistung, vor allem beim Anzeigen von mehreren High-Definition-H.264-Streams.

Was Sie noch wissen sollten

Informationen über empfohlene Grafikkarten und Performance-Benchmarks finden Sie unter Anforderungen für Security Center 5.9-Clientarbeitsstationen.

BEMERKUNG: Security Desk unterstützt keine Hardwarebeschleunigung in Windows XP.

Prozedur

  1. Um den Betrieb mit NVIDIA-Grafikkarten zu optimieren, stellen Sie Folgendes sicher:
    • Die Grafikkarte ist ein kompatibles Modell.
    • Der Monitor oder Projektor, der für die Videoanzeige genutzt wird, ist an die Grafikkarte angeschlossen.
    • Der installierte Treiber hat die neueste Version, die auf der offiziellen Website von NVIDIA angeboten wird.
  2. Um den Betrieb mit Intel Quick Sync zu optimieren, stellen Sie Folgendes sicher:
    • Ihre CPU unterstützt Quick Sync; siehe http://ark.intel.com, um zu bestätigen.
    • Die integrierte Grafikkarte auf Ihrer CPU ist ein kompatibles Modell.
    • Ein Monitor ist an den integrierten Ausgang des Motherboards angeschlossen.
    • Die integrierte Intel-Grafik ist im BIOS aktiviert.
    • Der installierte Treiber hat die neueste Version, die auf der offiziellen Website von Intel angeboten wird.
    BEMERKUNG: Auf Hochleistungscomputern funktioniert NVIDIA-GPU-Dekodierung besser, wenn Quick Sync deaktiviert ist.
  3. Um Probleme mit mehreren Bildschirmen und mehrere GPUs zu beheben, stellen Sie Folgendes sicher:
    • Wenn der Modus „Scalable Link Interface" (SLI) verfügbar ist, deaktivieren Sie ihn.
    • Wenn Sie mehrere NVIDIA-Grafikkarten haben, verbinden Sie jeden Monitor mit einer anderen Karte, um sie parallel zu verwenden.
    • Wenn Sie Grafikkarten mit verschiedenen Treibern (AMD, NVIDIA, Intel) haben, legen Sie einen Monitor, der mit einer NVIDIA-Karte verbunden ist, als Hauptmonitor fest.
    • Wenn sowohl integrierte als auch diskrete Grafikkarten verfügbar sind und Ihre NVIDIA-Grafikkarte die empfohlenen Anforderungen erfüllt, deaktivieren Sie die integrierte Grafikkarte im BIOS. Die Leistung der diskreten Grafikkarte verringert sich, wenn die integrierte Karte verfügbar ist.
    • Nachdem Security Center auf Laptops mit der NVIDIA-OPTIMUS-Technologie (Intel- und NVIDIA-GPU kombiniert) installiert wurde, müssen Sie jede videointensive Anwendung (Security Desk, Genetec™ Video Player usw.) starten, um sie als Anwendung, die NVIDIA-GPU benötigt, zu registrieren. Nach dem ersten Setup wird die Anwendung immer die NVIDIA-GPU verwenden.