Fehlersuche: Ermittlung und Registrierung der HID-Einheit - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

series
Security Center 5.9
revised_modified
2020-05-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
prodname_custom
Security Center unified platform > Security Center
vrm_version
5.9

Wenn Sie mit der Erkennung oder Registrierung einer HID-Zutrittskontrolleinheit Schwierigkeiten haben, können Sie versuchen, diese durch eine Problembehandlung zu beheben.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass die Computer, auf denen Config Tool und Access Manager ausgeführt werden, hinter einer Firewall sind.
    Bei veralteten und EVO-Einheiten mit einer Firmwareversion, die niedriger als 3.7 ist, müssen Sie die Ports 4050 TCP und 4070 UDP entsperren. Verwenden Sie Port 4433 für EVO-Einheiten, die im sicheren Modus und mit Firmware 3.7 und später ausgeführt werden.
  2. Stellen Sie sicher, dass alle Synergis™-spezifischen Ports geöffnet und freigegeben sind.
  3. Stellen Sie sicher, dass die HID VertX-Erweiterung dem Access Manager in Config Tool hinzugefügt wurde.
  4. Überprüfen Sie, ob die HID VertX-Erweiterung ordnungsgemäß im Access Manager geladen ist. Gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Um eine Konsolensitzung für den Access Manager zu öffnen, öffnen Sie einen Webbrowser und gehen Sie zur URL http://(Servername oder IP)/Genetec/console.
      BEMERKUNG: Wenn Sie sich nicht mit der Konsole verbinden können, vergewissern Sie sich, dass der Konsolenzugriff im Server Admin , unter der Genetec™ Server-Registerkarte aktiviert ist.
    2. Klicken Sie oben auf der Seite auf die Registerkarte Befehle.
    3. Erweitern Sie links unter der Spalte Benutzerbefehle den Access Manager und klicken Sie auf Status.
    4. Eine Statusabfrage wird an den Access Manager gesendet und die Antwort enthält die Erweiterungen, die geladen sind.
    5. Die folgende Zeile muss in den Statusergebnissen enthalten sein: HID VertX:4070 = X units.
  5. Überprüfen Sie, ob das Gerät eine statische IP-Adresse hat.
  6. Wenn die IP-Adresse des Geräts statisch ist, müssen Sie die DNS setzen, sonst könnte das Gerät Probleme mit der Registrierung oder Verbindung haben.
    1. Um auf die HID Konfigurations-GUI zuzugreifen, geben Sie die IP-Adresse der Einheit in einen Webbrowser ein.
    2. Setzen Sie in der HID-Konfigurations-GUI die primäre und sekundäre DNS auf die entsprechenden Werte.
      Wenn Sie Ihre Netzwerk-DNS nicht kennen, setzen Sie die eigene IP-Adresse der Einheit als den primären und sekundären DNS-Server.
  7. Stellen Sie sicher, dass keine anderen Anwendungen die Ports blockieren, die von HID-Einheiten benötigt werden:
    1. Stoppen Sie den Access Manager.
    2. Klicken Sie in Windows auf Start > Ausführen und geben Sie cmd ein, um die Eingabeaufforderung zu öffnen und führen Sie dann netstat -na aus.