Fehlersuche: Kameras zeichnen nicht auf - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Wenn Sie kein Video aufzeichnen können oder Videoarchive fehlen oder lückenhaft sind, können Sie die Ursache des Problems ermitteln.

Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass Sie Zugriff auf Security Desk und Config Tool haben, um die folgenden Schritte durchzuführen.

Was Sie noch wissen sollten

Wenn Sie Live-Video einer Kamera anzeigen, jedoch kein Video aufzeichnen können, könnte dies am Aufzeichnungsmodus der Kamera, am Archiver Zeitplan, an der Archiver Rollendatenbank oder sogar an Ihrer CPU-Auslastung liegen.

Dies sind einige Möglichkeiten, um herauszufinden, ob eine Kamera nicht aufzeichnet:
  • Wenn Sie ein Live-Video betrachten, wird der Aufzeichnungsstatus der Kamera in der rechten unteren Ecke der Kachel angezeigt. Wenn der Status anzeigt, zeichnet die Kamera nicht auf.
  • Sie versuchen, Wiedergabevideo anzuzeigen, aber für das gewählte Datum/die Uhrzeit steht kein Video zur Verfügung, obwohl Sie wissen, dass es eigentlich vorhanden sein sollte.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass die Einheit von Security Center unterstützt wird und die zertifizierte Firmware ausführt.
    Eine Liste der Videoeinheiten, die von Security Center unterstützt werden, finden Sie in der Liste unterstützter Geräte.
  2. Überprüfen Sie die Aufzeichnungsart der Kamera, um sicherzustellen, dass sie dem richtigen Zeitplan entsprechend auf Videoaufzeichnung eingestellt ist:
    1. Wählen Sie im Config Tool-Task Video Ihre Kamera.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Aufzeichnung.
      • Wenn die Option Aufzeichnungseinstellungen auf Benutzerdefinierte Einstellungen gesetzt ist, überprüfen Sie, ob alle Aufzeichnungseinstellungen richtig sind, und klicken Sie dann auf Anwenden.
      • Wenn die Option Aufzeichnungseinstellungen auf Vom Archiver erben gesetzt ist, fahren Sie mit dem nächsten Teilschritt fort.
    3. Wählen Sie im Task Video den Archiver aus.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Kamera-Standardeinstellungen.
    5. Stellen Sie sicher, dass der Archiver im Abschnitt Aufzeichnungsmodi für die Aufzeichnung dem richtigen Zeitplan entsprechend eingestellt ist und dass der Modus Aufzeichnung nicht auf AUS gesetzt ist.
  3. Wenn der Kameraaufzeichnungsmodus auf Bei Bewegung / Manuell gesetzt ist, stellen Sie sicher, dass die Bewegungserkennungseinstellungen richtig konfiguriert sind:
    1. Wählen Sie im Config Tool-Task Video Ihre Kamera.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Bewegungserkennung.
    3. Überprüfen Sie die Bewegungserkennungseinstellungen .
  4. Prüfen Sie den Status der Archiver-Rollendatenbank:
    1. Wählen Sie in der Config Tool Aufgabe Video den Archiver aus.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen.
      • Wenn der Archiver Datenbank-Status Verbunden ist, gehen Sie zum nächsten Schritt der Problembehandlung.
      • Wenn der Archiver Datenbank-Status als Getrennt oder Nicht verfügbar angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Teilschritt fort.
    3. Wechseln Sie zu einer anderen Archivdatenbank oder erstellen Sie eine neue.
      ACHTUNG:
      Führen Sie diesen Schritt zu einem nicht entscheidenden Zeitpunkt aus, da alle Einheiten, die mit dem Archiver verbunden sind, vorübergehend offline sein werden. Löschen oder überschreiben Sie nicht die vorhandene Datenbank, da Ihre Videoarchive sonst gelöscht werden.
      1. Geben Sie im Feld Datenbank einen anderen Namen ein und klicken Sie auf Anwenden.
      2. Warten Sie, bis sich die Rolle mit der neuen Datenbank verbindet. Wenn die Datenbank nicht existiert, wird sie erstellt.
      3. Wenn die Kamera mit der neuen Datenbank aufzeichnen kann, können Sie mit der Verwendung der neuen Datenbank fortfahren.
        ACHTUNG:
        Wenn Sie zu einer anderen Datenbank wechseln, sind die in der alten Datenbank referenzierten Videoarchive nicht mehr in Security Center-Suchanfragen enthalten und werden bei automatischen Bereinigungen des Archivers nicht gelöscht.
      4. Wenn die Kamera immer noch nicht aufzeichnet, kehren Sie zur ursprünglichen Datenbank zurück und fahren Sie mit dem nächsten Schritt der Problembehandlung fort.
  5. Prüfen Sie, wie viel Speicherkapazität für die Archivierung verfügbar ist:
    1. Wählen Sie in der Config Tool Aufgabe Video den Archiver aus.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen.
    3. Stellen Sie in der Datenträgerinformationstabelle sicher, dass der Wert Freier Mindestspeicherplatz mindestens 0,2 % des Gesamtspeicherplatzes beträgt.
      Freier Mindestspeicherplatz ist die Mindestmenge an freiem Speicherplatz, den der Archiver niemals auf dem Datenträger belegen darf.
    4. Wenn der Wert Freier Mindestspeicherplatz weniger als 0,2 % des Gesamtspeicherplatzes beträgt, klicken Sie auf den Wert und erhöhen Sie ihn.
      Um den Gesamtspeicherplatz zu sehen, zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf die Anzeige Speicherträgerverbrauch.
  6. Prüfen Sie, ob die Ereignisse Archivierung gestoppt und Aufzeichnung gestoppt in Ihrem System aufgetreten sind.
    Öffnen Sie in Windows auf dem Server, auf dem die Archiver Rolle läuft, die .log-Dateien unter C:\ArchiverLogs.

    Wenn in der Spalte Eintragstyp die Ereignisse Archivierung gestoppt oder Aufzeichnung gestoppt aufgeführt sind, starten Sie den Genetec™ Server-Dienst neu:

    1. Öffnen Sie die Windows-Systemsteuerung.
    2. Klicken Sie auf Diensteverwaltung > Dienste .
    3. Führen Sie einen Rechtsklick auf den Genetec™ Server-Dienst aus und klicken Sie dann auf Neustart.
  7. Prüfen Sie, ob die Ereignisse Übertragung unterbrochen und RTP-Pakete verloren in Ihrem System aufgetreten sind.
    Öffnen Sie in Windows auf dem Server, auf dem die Archiver Rolle läuft, die .log-Dateien unter C:\ArchiverLogs.
    • Falls zahlreiche Ereignisse Übertragung unterbrochen und RTP-Pakete verloren in der Spalte Eintragstyp vorhanden sind, könnte ein Problem mit der CPU-Auslastung oder dem Netzwerk vorliegen. Fahren Sie mit dem nächsten Schritt der Problembehandlung fort.
    • Falls nicht zahlreiche Ereignisse Übertragung unterbrochen und RTP-Pakete verloren vorliegen, überspringen Sie den nächsten Schritt der Problembehandlung.
  8. Überprüfen Sie Ihre CPU-Auslastung:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows-Taskleiste und öffnen Sie den Windows Task Manager.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Leistung und stellen Sie sicher, dass die CPU-Auslastung nicht mehr als 60 % beträgt.
      Wenn die CPU-Auslastung über 60 % liegt, starten Sie den Server neu und fügen Sie ihm eventuell mehr CPU hinzu.
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Netzwerk und stellen Sie sicher, dass die Netzwerk-Link-Geschwindigkeit nicht mehr als 300 MBit/s beträgt.
  9. Wenn nur eines der Videogeräte Aufzeichnungsprobleme verursacht, versuchen Sie Folgendes:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die rote Videoeinheit im Config Tool-Task Video und klicken Sie dann auf Löschen.
    2. Wählen Sie im Bestätigungsdialogfeld, ob Sie die Videoarchive dieser Einheit behalten möchten.
      Das Videogerät wird aus dem Archiver entfernt.
    3. Fügen Sie die Videoeinheit hinzu .

Nach Durchführen dieser Schritte

Wenn Sie immer noch kein Video auf der Kamera aufzeichnen können, wenden Sie sich an das Genetec™ Technical Assistance Center.