HID VertX V1000 - E/A-Verhalten - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Für HID VertX V1000 Controller-Eingänge und -Ausgänge gilt Folgendes:

  • Standardmäßig ist der Türüberwachungseingang als normal geschlossen (NC) und unüberwacht (keine EOL-Widerstände) konfiguriert. Wenn der Türüberwachungseingang an kein Gerät angeschlossen ist, sendet die Einheit dementsprechend Kurztonsignale, dass die Tür geöffnet ist. Schließen Sie den Türüberwachungseingang an einen Türmonitor an, um dies zu korrigieren, oder konfigurieren Sie den Eingang neu, so, dass er auf den Status normal offen (NO) gesetzt ist.
  • Alle anderen Eingänge sind als normal offen (NO), unüberwacht (keine EOL-Widerstände) konfiguriert.
  • Es wird nicht empfohlen, HID Vertx V1000 Controller-Eingänge und -Ausgänge für Sonderanforderungen einzusetzen, wie:
    • Eine Tür: REX, Türsensor, Türverriegelung
    • Überschreiben, sperren von Schleusen
    • Fahrstuhl-Etagenüberwachung
    • Türsummer
    • E/A-Verknüpfung (Hardwarezone)
    Nutzen Sie für diese Zwecke stattdessen die Eingänge und Ausgänge der V1000 Sub-Panels (V200, V300).
  • Ungenutzte Eingänge (einschließlich Netzspannungsausfall, Batteriefehler und REX) können für andere Zwecke eingesetzt werden, mit Ausnahme der Eingänge Manipulation und Tür-Monitor. Diese beiden Arten von Eingängen können nur für ihren spezifischen Zweck verwendet werden.
  • Die Zustände von HID-Ausgangsrelais können in der Systemstatus-Aufgabe nicht angezeigt werden.