Hinzufügen einer Claims Provider Trusts für Drittanbieter-AD FS - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Um Benutzern einer externen Firma (Firma XYZ) zu erlauben, sich mit Ihrem Security Center System zu verbinden, muss der AD FS-Server Ihres Unternehmens den Berechtigungen des AD FS-Servers der Firma XYZ vertrauen (Trust).

Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass der Administrator der Firma XYZ Folgendes getan hat:
  • Dem AD FS-Server der Firma XYZ eine Claims Provider-Vertrauensstellung für das Active Directory der Firma XYZ hinzufügen.
  • Dem AD FS-Server der Firma XYZ eine vertrauende Seite für das Active Directory Ihres Unternehmens hinzufügen.
BEMERKUNG: Security Center erfordert spezifische Attribute als Claims: Gruppe und UPN (User Principal Name).

Der folgende Screenshot veranschaulicht die Claim-Regel der vertrauenden Seite auf dem ADFS-Server bei Firma XYZ für IhrUnternehmen.com.

Was Sie noch wissen sollten

Diese Aufgabe ist Teil des Bereitstellungsprozesses für die anspruchsbasierte Authentifizierung über AD FS, basierend auf einem einfachen Szenario. Die Beispiel-Screenshots stammen von Windows Server 2016. Wenn Sie eine andere Version verwenden, sehen Ihre Bildschirme möglicherweise anders aus.

Das Hinzufügen einer Claims Provider Vertrauensstellung zu dem AD FS-Server Ihres Unternehmens gehört nicht zum Themenbereich dieses Dokuments. Weitere Informationen zu diesen Themen finden Sie in der AD FS-Dokumentation von Microsoft®.