Hinzufügen von Datenschutzeinstellungen zu Hotlists - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

series
Security Center 5.9
revised_modified
2020-05-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
prodname_custom
Security Center unified platform > Security Center
vrm_version
5.9

Um Nummernschilder zu verdunkeln oder Nummernschilder, Kontext oder Radbilder von Erfassungen und Treffern auszuschließen, die in Security Center von einer spezifischen Hotlist empfangen werden, können Sie für die Hotlist den Status privat einstellen.

Bevor Sie beginnen

Sie müssen von Genetec Inc. eine spezielle DLL-Datei erhalten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Genetec Inc. Ansprechpartner.

Was Sie noch wissen sollten

Wenn Sie einer Hotlist Datenschutzeinstellungen hinzufügen, bewahrt Security Center die LPR-Daten auf (wie Nummernschilder, GPS-Koordinaten, Datum/Uhrzeit usw.), trennt diese Daten jedoch von der Hotlist, die den Treffer generiert hat. Zum Beispiel: Wenn der Genetec Patroller™ einen Treffer aus einer Hotlist namens „GesuchteSchwerverbrecher“ generiert, können Sie zwar alle LPR-Daten dieses Treffers aufbewahren, jedoch nicht sehen, dass das übereinstimmende Nummernschild auf der Hotlist „GesuchteSchwerverbrecher“ stand.

Die Datenschutzeinstellungen spezifischer Hotlists haben Vorrang vor den globalen Datenschutzeinstellungen, die auf LPR Manager-Ebene konfiguriert sind. Es ist jedoch beste Praxis, auf LPR Manager-Ebene alle Datenschutzeinstellungen zu deaktivieren, um widersprüchliche Daten zu vermeiden.

Prozedur

  1. Kopieren Sie die .dll-Datei, die Sie von Genetec Inc. erhalten haben, in das Security Center Stammverzeichnis (zum Beispiel C:\Program Files\Genetec Security Center 5.9).
  2. Führen Sie für die Directory-Rolle aus Server Admin heraus einen Neustart durch, wie folgt:
    1. Öffnen Sie den Windows Internet Explorer.
    2. Geben Sie in die Adressleiste Folgendes ein: http://server IP address:port/Genetec und drücken Sie Eingeben.
    3. Melden Sie sich in Server Admin an.
    4. Klicken Sie unter Status des Directory-Dienstes auf Neustart.
  3. Klicken Sie auf der Config Tool Homepage auf LPR > Allgemeine Einstellungen > Anwendungen.
  4. Setzen Sie unter Datenschutz alle Einstellungen auf AUS.
  5. Klicken Sie auf Anwenden.
  6. Klicken Sie auf der Homepage auf LPR > Hotlists.
  7. Wählen Sie die Hotlist, die den Status privat erhalten soll und klicken Sie dann auf die Registerkarte Identität.
  8. Geben Sie im Feld Logische ID den Wert 5000 ein.

    Dadurch wird die Hotlist markiert und informiert Security Center, dass die LPR-Daten als privat zu verarbeiten sind.

  9. Klicken Sie auf Anwenden.

Nach Durchführen dieser Schritte

Sie können dieses Verfahren auf eine unbegrenzte Anzahl an Hotlists anwenden.