Informationen zur Portweiterleitung für SharpV-Kameras mit der (veralteten) Security Center-Erweiterung - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Für SharpV-Kameras, die die (ältere) Security Center-Erweiterung verwenden, um eine Verbindung zu Security Center herzustellen, ist eine zusätzliche Konfiguration erforderlich, wenn sich entweder die SharpV- oder die LPR-Manager-Rolle hinter einem NAT-Gerät (Netzwerkadressübersetzung) befindet.

Die SharpV steht hinter einem NAT

  • Wenn die SharpV die Verbindung verwaltet:

    In diesem Fall wird die SharpV-Verbindung zu Security Center mit der Einstellung Dieses Gerät verwaltet die Verbindung zu Security Center in Sharp Portal erzwungen.

    Konfigurieren Sie die Portweiterleitung, um den Port des NAT an die IP-Adresse und den Port 8001 (Steuerport) des SharpV weiterzuleiten.

  • Wenn die LPR-Manager-Rolle die Verbindung verwaltet (SharpOS 12.7 und höher):

    Die SharpV unterstützt die Legacy-Erweiterung nicht, wenn die LPR-Manager-Rolle die Verbindung verwaltet.

  • Wenn die LPR-Manager-Rolle die Verbindung verwaltet (SharpOS 12.6 und früher):

    In diesem Fall müssen Sie die Portweiterleitung so konfigurieren, dass der NAT-Port an die IP-Adresse, den HTTP-Port (80) und den Steuerport (8001) von SharpV weitergeleitet wird.

  • Geben Sie beim Hinzufügen der SharpV zum LPR-Manager mithilfe des Assistenten Einheit erstellen die IP-Adresse und den Port des NAT ein.
    BEMERKUNG: Der Port in diesem Bildschirm entspricht dem Port, den SharpV zum Abhören von HTTP-Datenverkehr konfiguriert hat. Standardmäßig hören ältere SharpV-Kameras auf Port 80 auf HTTP-Datenverkehr ab. Wenn Sie das Gerät jedoch für die Verwendung von HTTPS konfiguriert haben, hören sie auf Port 443 auf HTTP-Datenverkehr ab. In diesem Fall müssen Sie das NAT so konfigurieren, dass der HTTP-Datenverkehr an Port 443 statt an Port 80 weitergeleitet wird.

    Geben Sie auf der Seite Details den Port des NAT ein, der für die Weiterleitung an den Steuerport konfiguriert ist (8001).

Die LPR-Manager-Rolle steht hinter einem NAT

In diesem Fall müssen Sie die Portweiterleitung so konfigurieren, dass sie auf den Überwachungsport des LPR-Managers verweist. Wenn beispielsweise Port 1234 auf dem NAT verfügbar ist, konfigurieren Sie die Portweiterleitung so, dass sie auf Port 8731 (Überwachungsport) im LPR-Manager verweist.

  • Geben Sie die IP-Adresse und den Port von SharpV ein, wenn Sie die SharpV mit dem Assistenten Einheit erstellen zum LPR-Manager hinzufügen.

  • Der Abhörport wird in den Live-Einstellungen auf dem Tab Eigenschaften des LPR-Managers definiert.