Registerkarten Hotlist-Konfiguration - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Dieser Abschnitt listet die Einstellungen in den Hotlist-Konfigurationsregisterkarten in der Aufgabe LPR.

Hotlist – Registerkarte Eigenschaften

In der Registerkarte Eigenschaften können Sie die grundlegenden Eigenschaften der Hotlist konfigurieren (Hotlist-Priorität, Hotlist-Pfad, Attribute usw.). Diese Einstellungen informieren Security Center, wie die Hotlist-Datei in das Format übertragen werden soll, das der Patroller und der LPR Manager für die Erkennung von Kennzeichen benötigen, die von Sharp-Einheiten gelesen wurden.
Priorität.
Hotlist-Priorität. Null (0) steht für die höchste Prioritäteneinstellung und 100 für die niedrigste. Wenn eine Kennzeichenablesung bei mehr als einer Hotlist einen Treffer ergibt, wird die Hotlist mit der höchsten Priorität zuerst in der Liste der Hotlist-Treffer angezeigt.
Hotlist-Pfad
Pfad zur Quelltextdatei der Hotlist, die Hotlist-Daten enthält wie Kennzeichen und andere, fahrzeugbezogene Informationen. Die Quelltextdatei kann sich auf dem Computerlaufwerk des LPR Manager befinden (z. B. auf Laufwerk C) oder auf einem Netzlaufwerk, auf das der Computer des LPR Manager zugreifen kann.
Trennzeichen verwenden
Teilt Security Center mit, dass die Felder in der Hotlist von unterschiedlicher Länge sind und zeigt an, welche Zeichen zur Trennung der Felder verwendet werden. Standardmäßig ist Trennzeichen verwenden auf Ein gesetzt und als Trennzeichen ein Semikolon (;) festgelegt. Wenn Ihre Hotlist aus Feldern mit fester Länge besteht, setzen Sie Trennzeichen verwenden auf Aus.
Im Editor sichtbar
Erlauben Sie einem Benutzer, die Hotlist zu bearbeiten oder lassen Sie mithilfe des Hotlist- und Zulassungs-Editors die Hotlist zu.
Attribute
Informiert Security Center über den Namen und die Reihenfolge der Felder (Attribute) in der Quelltextdatei.

Hotlist – Registerkarte Erweitert

In der Registerkarte Eigenschaften können Sie die erweiterten Eigenschaften der Hotlist konfigurieren (Farbe, Klang, Download-Häufigkeit usw.). Diese Eigenschaften werden nicht für alle Hotlists benötigt, ermöglichen es Ihnen jedoch, bestimmte Hotlists für spezifische Szenarien anzupassen.
Farbe.
Weisen Sie einer Hotlist eine Farbe zu. Wenn Sie eine Farbe wählen, wird das Standortsymbol, das den Standort des Hotlist-Treffers in Security Desk und Genetec Patroller™ kennzeichnet, sowohl im Hotlist-Treffer- als auch im Treffer überprüfen-Bildschirm in Genetec Patroller™ in dieser Farbe angezeigt.
Platzhalter verwenden.
Zeigt an, dass die Hotlist Platzhalter enthält (Teilkennzeichen). Für eine Kennzeichennummer dürfen maximal zwei Platzhalterzeichen (Sternchen *) verwendet werden. Platzhalter-Hotlists werden eingesetzt, wenn Zeugen keine vollständige Kennzeichennummer gesehen haben oder sich nicht daran erinnern können. Dies ermöglicht eine potenzielle Identifizierung von Fahrzeugen im Zusammenhang mit einer Straftat, die mit Standard-Hotlists sonst nicht erkannt würden.
Verborgen
Setzen Sie die Hotlist auf den Status verborgene Hotlist. Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden Genetec Patroller™ Benutzer bei einem Treffer nicht gewarnt. Nur Benutzer mit ausreichenden Berechtigungen können verborgene Treffer in Security Desk sehen.
E-Mail-Adresse
E-Mail-Adresse, an die eine Benachrichtigung gesendet wird, wenn die von Ihnen konfigurierte Hotlist einen Treffer erzeugt.
Audiodatei
Der Klang, den Genetec Patroller™ abspielt, wenn ein Treffer erkannt wird. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, gibt Genetec Patroller™ die Standardsounds wieder. Der Pfad (bei dem Sie den Dateinamen einschließen müssen) zeigt an, wo sich die Datei im Fahrzeugcomputer des Genetec Patroller™ befindet.
Datenschutzeinstellung für E-Mails außer Kraft setzen
Umgeht alle Datenschutzeinstellungen, die Sie auf Directory-Ebene angewendet haben und sendet eine E-Mail mit den echten LPR-Daten an die E-Mail-Adresse, die von Ihnen für diese spezifische Hotlist festgelegt wurde.
Regelmäßige Übertragung deaktivieren
Schaltet die regelmäßige Übertragung von Hotlist-Modifikationen an den Computer des Genetec Patroller™ aus. Wenn diese Einstellung deaktiviert ist, werden Hotlist-Änderungen nur dann auf den Genetec Patroller™ heruntergeladen, wenn sich der Benutzer in der Anwendung anmeldet. Diese Option erfordert eine drahtlose Verbindung zwischen dem Genetec Patroller™ und Security Center.
Übertragung bei Änderung aktivieren
Modifikationen an der Hotlist werden unmittelbar bei deren Auftreten an den Genetec Patroller™ übertragen. Sie können diese Option zum Beispiel nutzen, um Genetec Patroller™ zu zwingen, bei einer Hotlist Änderungen häufiger abzufragen, als die regelmäßige Übertragung dies vorsieht (die für alle Hotlists gilt). Dies kann bei Warnungen mit gelbem Status nützlich sein, da diese einer spezifischen Hotlist hinzugefügt und nahezu unverzüglich an Genetec Patroller™ gesendet werden können. Diese Option erfordert eine fortlaufende drahtlose Verbindung zwischen dem Genetec Patroller™ und Security Center.