Rollen-Failover - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Failover ist ein Backup-Betriebsmodus in dem eine Rolle (Systemfunktion) automatisch vom primären Server zum sekundären, auf Standby stehenden Server übertragen wird. Dieser Servertransfer erfolgt nur dann, wenn der primäre Server nicht verfügbar ist – entweder aufgrund eines Fehlers oder aufgrund geplanter Downtime. Das Rollen-Failover wird von der Directory Rolle gehandhabt.

So funktioniert das Rollen-Failover Security Center

Damit das Rollen-Failover in Security Center funktioniert, müssen Sie die beiden folgenden Servertypen definieren:
Primärer Server
Server, der normalerweise als Host für eine Rolle dient, die im System genutzt wird.
Sekundärer Server
Stand-by-Server, deren Aufgabe es ist, eine Rolle ausführungsbereit zu halten, wenn der primäre Server ausfällt.

Die Zahl der sekundären (oder Stand-by-) Server, die Sie den meisten Rollen zuordnen können, ist nicht begrenzt. Je mehr Server Sie jedoch hinzunehmen, desto weniger kosteneffizient kann dies sein.

Der sekundäre Server für eine Rolle kann der primäre Server für eine andere Rolle sein, sofern beide Server über genügend Ressourcen (CPU, Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher und Netzwerkbandbreite) verfügen, um bei einem Failover die kombinierte Last beider Rollen zu übernehmen.
WICHTIG: Security Center handhabt nicht das Failover von Rollendatenbanken. Bei Rollen, die eine Verbindung zu einer Datenbank herstellen, muss der Datenbankserver auf einem dritten Computer gehostet werden, getrennt von den Servern, auf denen die Rolle gehostet wird. Alle Rollenserver müssen Lese- und Schreibzugriff auf den Datenbankserver haben. Führen Sie regelmäßige Backups der Rollendatenbank durch, um Ihre Daten zu schützen.

Vor dem Failover wird eine Rolle auf dem primären Server gehostet und steht mit einem Datenbankserver in Verbindung, dessen Host ein dritter Computer ist. Wenn der primäre Server ausfällt, wird die Rolle automatisch auf den sekundären Server übertragen und stellt die Verbindung zum selben Datenbankserver wieder her.