Über Parkplatznutzungen - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

series
Security Center 5.9
revised_modified
2020-05-19
category_custom
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
prodname_custom
Security Center unified platform > Security Center
vrm_version
5.9

Die AutoVu™ Free-Flow Funktion in Security Center ermittelt mithilfe der Parkplatznutzungen die Aufenthaltsdauer der einzelnen Fahrzeuge in einer Parkzone.

Die folgenden Begriffe sind beim Einrichten von AutoVu™ Free-Flow-Parkzonen wichtig:
Puffer
Die Convenience-Zeit ist eine konfigurierbare Zeit, die Spielraum ermöglicht, bevor für ein Fahrzeug nach dem Einfahren in die Parkzone Gebühren berechnet werden. Zum Beispiel: Wenn Sie einen zweistündigen Zeitraum für „kostenloses Parken“ einrichten müssen, der gewährt wird, bevor die Durchsetzung von Parkvorschriften zur Anwendung kommt, setzen Sie die Convenience-Zeit auf zwei Stunden fest. Bei Parkplätzen, auf denen die Durchsetzung von Parkvorschriften sofort beginnt, müssen Sie dennoch eine kurze Convenience-Zeit einstellen, die es einem Fahrzeugbesitzer ermöglicht, zuvor einen Parkplatz zu finden und Parkzeit zu kaufen.
Standardablaufverzögerung
Die Standardablaufverzögerung wird für Zulassungen von Pay-by-Plate Sync verwendet, die kein Ablaufdatum beinhalten. In diesem Fall überprüft AutoVu™ Free-Flow beim Anbieter der Parkzulassung, ob der Parkausweis noch gültig ist. Eine Erhöhung dieses Wertes verringert die Häufigkeit der Kontrollen über die Gültigkeit des Parkausweises. Zum Beispiel: Wenn der Parkplatz Gebühren für das Parken in Schritten von 15 Minuten berechnet, und Sie die Standardablaufverzögerung ebenfalls auf 15 Minuten setzen, überprüft das System die Genehmigung mit dem Parkplatzanbieter alle 15 Minuten.
Nachfrist
Um die Parkraumüberwachung toleranter zu gestalten, können Sie zu einer Parksitzung eine Nachfrist hinzufügen. Nach Ablauf der Parkzeit oder der Convenience-Zeit bietet die Nachfrist noch eine zusätzliche Zeitdauer, bevor die Parksitzung als Verstoß gekennzeichnet wird.
Maximale Sitzungszeit
Das Einstellen der maximalen Sitzungszeit hilft dabei, Statistiken über die Parkplatzbelegung zu verbessern. Wenn ein Fahrzeug die maximale Sitzungszeit überschreitet, wird davon ausgegangen, dass das Fahrzeugnummernschild bei der Ausfahrt nicht gelesen wurde und sich das Fahrzeug nicht mehr in der Parkzone befindet. Die Parkplatznutzung wird in Berichten des Tasks Parkplatznutzung angezeigt und mit der Ursache angeben: Maximale Sitzungszeit überschritten.
Bezahlte Zeit
Die bezahlte Zeit einer Parkplatznutzung beginnt, wenn die Convenience-Zeit abläuft. Fahrzeugbesitzer können über Bezahlstationen oder Mobile Apps Parkzeit kaufen und das Bezahlsystem kann von integrierten Drittanbietern von Parkzulassungen bereitgestellt werden.
Parkregel
Eine Parkplatzregel legt fest, wie und wann eine Parkplatznutzung als gültig oder als Verstoß bewertet wird.
Zustände der Parkplatznutzung
Die Parkplatznutzung eines Fahrzeugs gliedert sich in vier Zustände: Gültig (einschließlich Convenience-Zeit, bezahlte Zeit und Nachfrist), Verstoß, Durchgesetzt und Abgeschlossen. Wenn ein Fahrzeug in einer Parkzone parkt, durchläuft die Parkplatznutzung Status basierend auf Zeiten, die für die Parkregel konfiguriert wurden, auf der Gültigkeit der bezahlten Zeit und darauf, ob bei der Parkplatznutzung ein Verstoß auftritt.
Parkzone
Die Parkzonen, die Sie in Security Center definieren, repräsentieren Parkplätze abseits der Straße, bei denen die Ein- und Ausfahrten von Sharp-Kameras überwacht werden.
Kapazität der Parkzone
Die Parkzonenkapazität ist die maximale Anzahl der Fahrzeuge, die in einer Parkzone abgestellt werden können.
Kapazitätsschwelle Parkzone
Der Wert für die Kapazitätsschwelle des Parkbereichs legt fest, wann ein Ereignis Kapazitätsschwelle erreicht erstellt wird. Wenn Sie die Schwelle auf 90 % senken, erstellt das System ein Ereignis, wenn die Kapazitätsauslastung des Parkbereichs 90 % erreicht hat.