Vorbereiten von Directory-Failover und Lastausgleich - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Bevor Sie das Directory für Failover und Lastausgleich konfigurieren können, sind einige vorbereitende Maßnahmen erforderlich.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Security Center Lizenz mehrere Directory Server unterstützt.
    BEMERKUNG: Die Directory Manager () Rolle wird automatisch in Config Tool angelegt, wenn Ihre Lizenz mehrere Directory Server unterstützt.
    1. Klicken Sie auf der Homepage auf Info > Security Center .
    2. Vermerken Sie in der Option Anzahl zusätzlicher Directory Server die Anzahl der unterstützten Server.
  2. Halten Sie Ihre System-ID und das Passwort bereit. Beides finden Sie im Dokument Security Center Lizenzinformation.

    Genetec™ Dieses Dokument wird Ihnen beim Kauf des Produkts vom technischen Support zugesendet.

  3. Stellen Sie sicher, dass alle Server, die Sie als Directory Server verwenden möchten, als Erweiterungsserver eingerichtet sind und laufen.
  4. Stellen Sie sicher, dass bei allen Erweiterungsservern, die Sie als Directory Server nutzen möchten, die allgemeinen, in Server Admin konfigurierten Eigenschaften mit denjenigen auf dem Hauptserver identisch sind.

    Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Daten, wie die Aufbewahrungsfrist für Alarme usw. für den gleichen Zeitraum gespeichert werden.

  5. Hosten Sie die Directory Datenbank auf einem Remotecomputer des Directory Servers.
  6. Stellen Sie sicher, dass der Datenbankserver für alle Directory Server zugänglich ist.