Web Server – Registerkarten Konfiguration - Security Center 5.9

Security Center – Administratorhandbuch 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-05-19
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Sie konfigurieren den Web Server in der Ansicht Rollen im Task System in Security Center Config Tool.

Web Server – Registerkarte Eigenschaften

Klicken Sie auf der Registerkarte Eigenschaften, um die Dauer von Benutzersitzungen, Nutzungsstatistiken, die URL, Port-Einstellungen und das SSL-Zertifikat für Security Center Web Client zu konfigurieren.
Unbegrenzte Sitzungszeit
Aktivieren oder deaktivieren Sie die Dauer einer Benutzersitzung. Setzen Sie Unbegrenzte Sitzungszeit auf EIN, damit Benutzer so lange in Web Client angemeldet bleiben, wie deren Browserfenster geöffnet bleibt. Setzen Sie Unbegrenzte Sitzungszeit auf AUS, damit Benutzer automatisch nach 12 Stunden Inaktivität aus Web Client abgemeldet werden.
Webadresse
Definieren Sie den Suffix der URL, die Benutzer in ihrem Browser für die Verbindung zu Security Center Web Client verwenden. Das Format der Web Client-URL ist https://host:port/web address, wobei host der IP-Adresse oder dem Serverhostnamen entspricht, der die Web- Server-Rolle hostet, port der HTTP-Port 80 (Standard) oder HTTPS-Port 443 (Standard) und web address SecurityCenter (Standard) ist. Die URL von jedem Web Client muss eindeutig sein.
Vault-Speicherort
Wenn Sie Videos herunterladen, werden die Videodateien gepackt und vorübergehend im Web Client Vault gespeichert. Diese temporären Dateien werden gelöscht, sobald der Download abgeschlossen ist. Der Standard-Speicherort ist ProgramData\Security Center\WebClientExports.
Standard-Webports des Servers verwenden
Standardmäßig kommuniziert Web Client über HTTP-Port 443 und HTTPS-Port 80. Diese Ports sind auf dem Server definiert, der die Web-Server-Rolle hostet. Wenn Ihre IT-Richtlinie unterschiedliche Ports fordert oder bei einem Konflikt können Sie die Ports ändern, die Web Client verwendet. Um die Standardports zu ändern, setzen Sie diese Option auf AUS und ändern Sie dann den HTTP-Port und den sicheren HTTP-Port.
WICHTIG: Wenn Sie ein unsigniertes (ungültiges) SSL-Zertifikat haben und Endbenutzer über Mozilla Firefox oder Microsoft Edge Video im Web Client überwachen, stellen Sie sicher, dass die Porteinstellungen auf dem Media Gateway mit den Porteinstellungen auf dem Web Server übereinstimmen.
Kommunikationseinstellungen
Zeigen Sie die URL und das verwendete SSL-Zertifikat an.
  • Klicken Sie auf die URL, um Security Center Web Client in Ihrem Standard-Webbrowser zu öffnen.
  • Klicken Sie auf Anzeigen, um detaillierte Informationen über das Zertifikat zu sehen und um das Zertifikat zu installieren.

Das SSL-Zertifikat bietet eine sichere HTTP-Verbindung zu Web Client Sie können weiterhin das selbstsignierte SSL-Zertifikat verwenden, das zusammen mit der Web-Server-Rolle installiert wurde, oder ein signiertes Zertifikat von einer Zertifizierungsstelle wie VeriSign installieren. In beiden Fällen ist die Kommunikation verschlüsselt und sicher. Web Client Benutzer werden von ihrem Webbrowser jedoch daran erinnert, dass das selbstsignierte Zertifikat ungültig ist, bis es auf jedem Computer installiert wurde, auf dem eine Web Client Sitzung läuft.

Web Server – Registerkarte Ressourcen

Klicken Sie auf die Registerkarte Ressourcen, um die Server und die Datenbank zu konfigurieren, die dieser Rolle zugeordnet sind. Die Web-Server-Rolle benötigt keine Datenbank. Idealerweise wird jede Rolle einem einzelnen Server zugewiesen. Für Failover und Lastenausgleich können Sie mehr als einen Server hinzufügen.
Server
Server, die diese Rolle hosten.