G64- und G64x-Videodateien erneut exportieren - Security Center 5.8

Security Center-Benutzerhandbuch 5.8

Applies to
Security Center 5.8
Last updated
2019-08-26
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.8

Bereits exportierte G64- und G64x-Videodateien können erneut exportiert werden, um in Security Desk neue Dateien zu erstellen. Dies ist hilfreich, wenn ein bestimmtes Segment eines zuvor exportierten Videos für Sie von Interesse ist, da bei dem neuen Export eine Start- und Endzeit festgelegt werden können. Sie können die Datei auch in einem anderen Format speichern. Sie können eine Videodatei aus einer Security Desk Kachel oder aus dem Vault erneut exportieren.

Bevor Sie beginnen

Was Sie noch wissen sollten

  • Nur G64x-Dateien, die mit der Option Erneutes Exportieren von exportierten Videodateien erlauben exportiert wurden. können erneut exportiert werden.
    BEMERKUNG: Genetec™ Video Player kann auch G64x-Dateien erneut exportieren, wenn erneutes Exportieren autorisiert ist.
  • Ab Security Center 5.8 GA werden GEK-Dateien nicht mehr verwendet, um verschlüsseltes Video zu speichern. Sowohl verschlüsselte als auch nicht verschlüsselte Videos werden nun als G64x-Dateien gespeichert.
    BEMERKUNG: Neuere Security Center-Anwendungen (5.8 GA und später) können die alten GEK-Dateien, die in Version 5.7 und früher erstellt wurden, lesen, aber ältere Anwendungen können die neuen passwortgeschützten G64x-Dateien, die in 5.8 GA und später erstellt wurden, nicht lesen.
  • Wenn ein anderer Exportprozess ausgeführt wird, wird Ihr erneuter Export in die Warteschlange gestellt und startet, sobald der aktuelle Export abgeschlossen ist.

Prozedur

  1. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Öffnen Sie eine zuvor exportierte Videodatei in einer Kachel der Überwachungsaufgabe.
    • Öffnen Sie das Vault-Tool und wählen Sie die Datei aus, die erneut exportiert werden soll.
  2. Wenn Sie die Datei in einer Kachel der Überwachungsaufgabe erneut exportieren, gehen Sie folgendermaßen vor:
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste innerhalb der Kachel und klicken Sie dann auf Kamera > Speichern unter .
    • Klicken Sie in dem Kamera-Widget auf Speichern unter ().
  3. Wenn Sie die Datei aus dem Vault erneut exportieren, wählen Sie die Datei aus und klicken Sie dann auf Speichern unter ().
  4. Wählen Sie im Dialogfenster Speichern unter eine der folgenden Optionen:
    1. Klicken Sie entweder auf die Einstellungen für Datum, für Zeit oder für Dauer.
    2. Ziehen Sie in der angezeigten Zeitleiste die Zeitbereichsmarkierungen () auf die gewünschte Zeitdauer.
    3. Um Datum und Zeitbereich einzustellen, klicken Sie auf das Datum/Uhrzeit-Widget.
  5. (Optional) Geben Sie im Dateiname-Feld einen Namen für die Videodatei ein.
    Standardmäßig enthält der Dateiname enthält den Namen der Kamera, das Datum und die Dauer der Videosequenz.
  6. Wählen Sie im Feld Dateiformat eines der folgenden Exportformate:
    G64x
    Eine Datei, die mehrere Videosequenzen enthält und in Security Desk oder im Genetec™ Video Player wiedergegeben werden kann.
    ASF (Advanced Systems Format)
    Ein proprietären Datenformat von Microsoft, das im Windows Media Player wiedergegeben werden kann.
    MP4
    Ein Standardformat, das Audio und Video speichert und auf mehreren Media Playern wiedergegeben werden kann, z. B. auf Windows Media Player und QuickTime.
    BEMERKUNG: Ein erneuter Export von G64x-Dateien in das G64-Format ist nicht möglich.
  7. (Optional) Wenn Sie das G64x-Format gewählt haben, können Sie eine Beschreibung für die exportierten Videodateien eingeben. Die Beschreibung wird aufgelistet, wenn ein Überwachungspfad erstellt wird und wenn Sie mit der rechten Maustaste in den Vault klicken und dann die Option Eigenschaften anzeigen auswählen.
    BEMERKUNG: Das Feld Beschreibung ist nur verfügbar, wenn die Option Zusätzliche Eigenschaften beim Export/Momentaufnahme für einen Benutzer im Config Tool auf die Registerkarte Erweitert aktiviert ist.
  8. Um zusätzliche Einstellungen anzuzeigen, klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  9. (Nur G64x) Wählen Sie Ist passwortgeschützt aus und geben Sie ein Passwort ein, um die Videodatei zu verschlüsseln. Jeder, der diese Datei ansehen möchte, muss das gleiche Passwort eingeben.
  10. (Nur ungeschütztes G64x) Wählen Sie Erneutes Exportieren der exportierten Videodatei zulassen, wenn Sie der Person, die das exportierte Video in Security Desk oder Genetec™ Video Player betrachtet, erlauben, das Video erneut zu exportieren – entweder teilweise oder vollständig, im selben oder einem anderen Format.
  11. Klicken Sie auf Speichern.
    Der Exportfortschritt wird im Videokonvertierung Symbol () in der Benachrichtigungsleiste angezeigt.

    Wenn der Export abgeschlossen ist, steht die Datei im Vault zur Verfügung.