Mit Remote-Anwendungen von Security Desk verbinden - Security Center 5.8

Security Center-Benutzerhandbuch 5.8

Applies to
Security Center 5.8
Last updated
2019-08-26
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.8

Um Security Desks zu überwachen und zu steuern, müssen Sie eine Verbindung zu einer Remote-Security Desk Workstation (Einfacher Modus ) oder mehreren Remote-Security Desk Bildschirmen (Wandmodus ) herstellen.

Bevor Sie beginnen

  • Der Remote Security Desk muss laufen und mit dem gleichen Security Center Directory verbunden sein.
  • Sie müssen die Remote-Benutzerkontrolle der Security Desk haben, mit denen Sie eine Verbindung herstellen möchten. In Config Tool muss Ihr Systemadministrator auswählen, welche Workstations Sie fernsteuern können.
    BEMERKUNG: Dieser Schritt ist nur dann erforderlich, wenn der Benutzer nicht Teil der Administratorgruppe ist.
  • Sie müssen die gleichen oder höhere Benutzerberechtigungen haben als der Benutzer, der im Remote-Security Desk angemeldet ist. Wenn Ihnen Benutzerberechtigungen fehlen, die der Remotebenutzer hat, wird Ihre Anforderung, eine Verbindung zu Remote-Security Desk herzustellen, verweigert.
  • Sie müssen Mitglied aller Partitionen sein, bei denen der Benutzer, der im Remote-Security Desk angemeldet ist, Mitglied ist. Wenn Sie auf einige der Partitionen keinen Zugriff haben, auf die der Remote-Benutzer Zugriff hat, wird Ihre Remote-Verbindung ebenfalls verweigert.
  • Sie müssen über das Recht Spy-Modus verfügen, um sich im Spy-Modus mit Remote-Security Desk zu verbinden.

Prozedur

  1. Öffnen Sie auf der Homepage die Aufgabe Remote .
  2. Um eine Verbindung zu einem Remote-Security Desk herzustellen, wählen Sie eine Remote-Security Desk Workstation aus der Dropdown-Liste, oder gehen Sie wie folgt vor, um eine Verbindung zu mehreren Remote-Security Desk-Bildschirmen herzustellen:
    1. Klicken Sie auf Zu Wandmodus wechseln.
    2. Um das Layout Ihrer Wand zu konfigurieren, verwenden Sie die und Schaltflächen in den Abschnitten Reihen und Spalten.
    3. Führen Sie in der Dropdown-Liste einen Doppelklick auf die Remote-Bildschirme von Security Desk aus, zu denen Sie eine Verbindung herstellen möchten.
      Die Bildschirme, die Sie auswählen, füllen die leeren Kacheln aus. Um einen Bildschirm aus einer Kachel zu entfernen, klicken Sie auf in der Kachel.

  3. (Optional) Klicken Sie auf Optionen und wählen Sie eine oder beide der folgenden Optionen aus:
    Spy-Modus
    Sie können sich unentdeckt remote mit Security Desk verbinden. In diesem Modus können Sie keine Aktionen ausführen; Sie können lediglich beobachten.
    Niedrige Bandbreite
    Stellt sicher, dass sich Ihre Bandbreite nicht erhöht, wenn Sie ein Security Desk fernüberwachen.

    Diese Option ist hilfreich, da jeder Befehl, der auf dem Remote-Security Desk ausgeführt wird, auch auf Ihrem lokalen Security Desk ausgeführt wird, wodurch sich Ihre Bandbreite erhöhen kann.

  4. Klicken Sie auf Verbinden.

Ergebnisse

Sie sind mit dem Remote-Security Desk verbunden. Wenn Sie den Wandmodus verwenden, wird der Bildschirm angezeigt, der in der ersten Kachel platziert wurde.

Nach Durchführen dieser Schritte

Wenn Sie eine Verbindung hergestellt haben, können Sie die Tasks sehen, die bereits im Remote-Security Desk geöffnet waren. Sie können jedoch nur die Tasks Überwachung und Alarmüberwachung verwenden. Für alle anderen Tasks erscheint die folgende Meldung: Für diesen Task ist die Remote-Steuerung nicht verfügbar.
BEMERKUNG: Auf dem Remote-Security Desk wird die Anzahl der Benutzer, die Security Desk per Remote-Steuerung steuern, auf dem Remote-Überwachung-Symbol in der Benachrichtigungsleiste () angezeigt, sofern sich die Benutzer nicht im Spy-Modus befinden. Klicken Sie auf das Remote-Überwachung Symbol, um zu sehen, welche Benutzer Ihren Security Desk per Remote-Steuerung steuern und in welchem System sich diese Benutzer befinden. Falls Sie über die Benutzerberechtigung verfügen, können Sie diese Benutzer aus Ihrem Security Desk entfernen.