Spalten des Berichtsbereichs für die Aufgabe Hardwarebestand in Security Center - Security Center 5.8

Security Center-Benutzerhandbuch 5.8

Applies to
Security Center 5.8
Last updated
2019-08-26
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.8

Nachdem ein Bericht erstellt wurde, werden die Ergebnisse Ihrer Abfrage im Berichtsbereich aufgelistet. Dieser Abschnitt listet die Spalten auf, die für die jeweilige Berichtsaufgabe verfügbar sind.

Einheit
Name der Einheit.
Gerätetyp
Typ des Gerätes (Zutrittskontrolle, Einbrucherkennung, LPR oder Video).
Produkttyp
Modell der Einheit.
Rolle
Die Rolle, die die Einheit verwaltet.
Firmwareversion
Firmwareversion, die auf dem Gerät installiert ist, das das Ereignis generiert hat.
Sicherheitsprotokoll
Das Sicherheitsprotokoll, das vom Zutrittsmanager (TLS, Wiegand) verwendet wird.
Aktualisierungsstatus
Status des Firmwareupgrades (Keine, Geplant, Gestartet, Fertiggestellt oder Fehlgeschlagen).
Vorgeschlagene Firmwareversion
Die empfohlene Version, die für das Upgrade benötigt wird. Diese Spalte ist für föderierte Einheiten leer.
Authentifizierungsverfahren
Zeigt die Art der Authentifizierung, die von einer Videoeinheit verwendet wird, z. B. Standardauthentifizierung, Digestauthentifizierung, anonym oder von Drittanbietern. Wenn die Einheit plötzlich ein weniger sicheres Authentifizierungsverfahren für die Verbindung anfordert, wird der Archiver die Kommunikation ablehnen und die Kamera geht offline. Zum Beispiel: Der Archiver erwartet, dass die Kamera eine Digestauthentifizierung nutzt, aber die Kamera möchte sich über Standardauthentifizierung verbinden. Die Verbindung wird abgelehnt und die Kamera geht offline.
Vorgeschlagene Firmware-Beschreibung
Die Beschreibung des erforderlichen Upgrades. Diese Spalte ist für föderierte Einheiten leer.
Aktuell
Kein Firmware-Upgrade ist notwendig.
Optional
Das Firmware-Upgrade ist nicht dringend.
Empfohlen
Das Firmware-Upgrade wird empfohlen.
Sicherheitslücke
Das Firmware-Upgrade behebt ein Sicherheitsproblem und wird dringend empfohlen.
BEMERKUNG: Diese Information ist nur verfügbar, wenn Genetec™ Update Service ausgeführt wird.
IP-Adresse
IP-Adresse der Einheit oder des Computers, die/der das Ereignis ausgelöst hat.
Passwort
Stärke des Passworts für das Gerät. Wenn Sie den Mauszeiger über dem Wert für die Passwortstärke bewegen, zeigt ein Tooltip an, ob das Standardpasswort des Herstellers verwendet wird. Für föderierte Einheiten wird „Unbekannt" angezeigt.
Status
Status der Einheit (Online, Offline, Warnung).
Zeitzone
Zeitzone der Einheit.
Plattformversion
Aktuelle Plattformversion (kumulatives Sicherheits-Rollup), die auf der Einheit installiert ist.
Hersteller
Hersteller des Gerätes.
Nächste Aktualisierung
Das Datum der nächsten Aktualisierung, basierend auf den Einstellungen Aktualisierung verzögern bis .
Physikalische Adresse
Die MAC-Adresse der Netzwerkschnittstellen des Geräts.
Beschreibung der vorgeschlagenen Plattformversion
Die Beschreibung des erforderlichen Upgrades. Diese Spalte ist für föderierte Einheiten leer.
Aktuell
Das Plattform-Upgrade ist nicht notwendig.
Optional
Das Plattform-Upgrade ist nicht dringend.
Empfohlen
Das Plattform-Upgrade wird empfohlen.
Sicherheitslücke
Das Plattform-Upgrade behebt ein Sicherheitsproblem und wird dringend empfohlen.
BEMERKUNG: Diese Information ist nur verfügbar, wenn Genetec™ Update Service ausgeführt wird.
Vorgeschlagene Plattformversion
Die empfohlene Version, die für das Upgrade benötigt wird. Diese Spalte ist für föderierte Einheiten leer.
Ursache des Aktualisierungsfehlers
Grund, warum das Firmwareupgrade fehlgeschlagen ist (zum Beispiel Gerät offline oder Pfad für das Firmwareupgrade nicht beachtet).
Sicherer Modus
(Nur HID Einheiten) Gibt an, ob der sichere Modus aktiviert oder deaktiviert ist.
Benutzer
Der Benutzername, der für die Verbindung mit dem Gerät verwendet wird.
Benutzerdefinierte Felder
Die vorab festgelegten, benutzerdefinierten Felder für die Entität. Die Spalten werden nur angezeigt, wenn für das Objekt benutzerdefinierte Felder definiert wurden und das benutzerdefinierte Feld bei der Erstellung oder der letzten Konfiguration für Sie sichtbar gemacht wurde.