Wasserzeichen in exportierten Videodateien - Security Center 5.8

Security Center-Benutzerhandbuch 5.8

Applies to
Security Center 5.8
Last updated
2019-08-26
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.8

Videosequenzen in Security Desk, die in das G64x-Format exportiert werden, werden automatisch mit einem Wasserzeichen gekennzeichnet, wenn auch das Originalvideo mit einem Wasserzeichen gekennzeichnet war, dadurch bleibt die digitale Signatur der Videodatei erhalten. Wenn die Authentizität einer Videodatei durch Wasserzeichen sichergestellt ist, kann sie vor Gericht als Beweismittel zugelassen werden.

Innerhalb einer Videodatei dürfen nur identische Wasserzeichen verwendet werden. Ändert sich das Wasserzeichen in der Mitte einer Sequenz, die exportiert wird, so schließt Security Desk die aktuelle Videodatei, die gerade geschrieben wird, und erstellt eine neue Datei, in der die übrige Videosequenz gespeichert wird.

Im Export-Dialogfenster wird jeder unterbrochene Abschnitt einer Sequenz mit Teilexport gekennzeichnet, der letzte Teil der Sequenz wird mit Erfolgreich gekennzeichnet. Jeder neue Abschnitt, der erstellt wird, wird nach dem letzten Abschnitt angefügt, der für die gleiche Kamera erstellt wurde.
BEMERKUNG: G64-, ASF-und MP4-Formate unterstützen keine Wasserzeichen. Das Hinzufügen von Wasserzeichen wird jedoch unterstützt, wenn Videos aus verbundenen Omnicast™-Kameras exportiert werden.