Wie Besucherbegleitung für sichere Drehkreuze funktioniert - Security Center 5.8

Security Center-Benutzerhandbuch 5.8

Applies to
Security Center 5.8
Last updated
2019-08-26
Content type
Handbücher
Handbücher > Benutzerhandbücher
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.8

Mit der Besucherbegleitungsregel erfolgt das Vorweisen eines Berechtigungsnachweises an einem Drehkreuz in einer strikten Reihenfolge.

Bei Drehkreuzen, die der Besucherbegleitungsregel entsprechen, gilt der folgende Ablauf für das Vorweisen einer Berechtigung und Eintreten:
  1. Der Gastgeber weist die Berechtigung vor und tritt ein.
  2. Der erste Besucher weist die Berechtigung vor und tritt ein.
  3. Der nächste Besucher weist die Berechtigung vor und tritt ein. Diese Sequenz wird fortgesetzt, bis der letzte Besucher eingetreten ist.
  4. Wenn es einen zweiten Gastgeber gibt, weist der Gastgeber die Berechtigung vor und tritt ein.
Wenn die Reihenfolge beim Vorweisen der Berechtigung von Gastgeber und Besucher nicht eingehalten wird, kann eines der folgenden Ereignisse ausgelöst werden:
  • Zutritt abgelehnt: ein gültiger Gastgeber ist erforderlich wird ausgelöst, wenn der Besucher seine Berechtigung vor dem Gastgeber vorweist.
  • Besucher verloren gegangen: Wenn der Gastgeber ohne den/die Besucher eintrifft, wird dieses Ereignis für jeden Besucher ausgelöst, einschließlich eines Fehlende Begleitung am Ende -Ereignisses, wenn ein zweiter Gastgeber konfiguriert wurde.
    • Besucher verloren gegangen wird auch ausgelöst, wenn ein Besucher nach dem Eintreten des Gastgebers seine Berechtigung nicht vorweist oder wenn der Gastgeber als Begleitung am Ende die Berechtigung vor dem letzten Besucher vorweist.
  • Fehlende Begleitung am Ende wird ausgelöst, wenn bei einer Zwei-Gastgeber-Zuweisung der Gastgeber am Ende der Delegation seine Berechtigung nicht vorweist.
BEMERKUNG: In welcher Reihenfolge die Gastgeber die Berechtigung vorweisen, ist ohne Bedeutung, solange der eine vor dem ersten Besucher die Berechtigung vorweist und eintritt und der andere als letzter die Berechtigung vorweist und eintritt.