Aktualisierung Security Center von 5.4, 5.5 oder 5.6 auf 5.7 - Security Center 5.7 SR3

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.7 SR3

Applies to
Security Center 5.7 SR3
Last updated
2018-08-08
Content type
Handbücher
Handbücher > Installationsanleitungen
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.7

Um mit der aktuellsten Version des Security Center zu arbeiten, können Sie auch ein Upgrade von einer früheren Version (5.4 oder 5.6) auf 5.7 in einem einzigen Schritt durchführen.

Was Sie noch wissen sollten

Nicht alle Aufgaben und Rollen arbeiten im Abwärtskompatibilitätsmodus. Wenn Sie vorhaben, Ihr System in Etappen zu aktualisieren, müssen Sie sicherstellen, dass die Funktionen, die von wesentlicher Bedeutung für Ihre Arbeitsabläufe sind, unterstützt werden. Siehe Anforderungen für Abwärtskompatibilität für Security Center.
BEMERKUNG: Eine Rolle wird nur aktualisiert, wenn Sie den Server aktualisieren, der die Rolle hostet. Wenn Sie nur den Hauptserver aktualisieren, arbeiten die auf den Erweiterungsservern gehosteten Rollen, die noch nicht aktualisiert sind, im Abwärtskompatibilitätsmodus.
WICHTIG: Wenn Sie den LPR Manager aktualisieren, muss der Archiver, der mit ihm verknüpft ist, ebenfalls aktualisiert werden. Der aktualisierte LPR Manager funktioniert nicht, wenn der Archiver im Abwärtskompatibilitätsmodus arbeitet.

Prozedur

  1. Wenn Omnicast™ Systeme mit Ihrem früheren System Security Center föderiert waren, deinstallieren Sie die früher installierten Kompatibilitätspakete.
  2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
  3. Aktualisieren Sie den Rest Ihres Systems in Übereinstimmung mit Ihren Prioritäten und Ihrem Zeitplan.
    Wenn Security Center Client und Server auf demselben Computer installiert sind, aktualisieren Sie beide gemeinsam.
    WICHTIG: Achten Sie darauf, dieselben Einstellungen anzuwenden wie bei der früheren Installation: Passworte, Datenbanken, Ports, allgemeine Eigenschaften usw.

Nach Durchführen dieser Schritte

  • Ab 5.7 GA können zahlreiche Berechtigungen, die bisher nur Administratoren vorbehalten waren, einzeln vergeben werden. Obwohl Ihre vorherigen Einstellungen weiterhin funktionieren, sollten Sie diese Gelegenheit nutzen, um die Berechtigungen Ihrer Benutzergruppen zu ändern, und jeder Gruppe nur die Berechtigungen zuweisen, die sie benötigt.
    ACHTUNG:
    Benutzer, die vor der Aktualisierung auf 5.7Systemadministratoren oder Partitionsadministratoren waren, behalten ihre Berechtigungen. Benutzer, die keine Administratoren waren, die entweder die Berechtigung zum Ändern logischer IDs oder zum Erstellen von Ereignis-zu-Aktionen hatten, verlieren diese Berechtigungen nach der Aktualisierung. Wenn Sie möchten, dass diese Berechtigungen beibehalten werden, müssen Sie ihnen explizit die Berechtigung Logische IDs ändern oder Ereignis-zu-Aktion ändern zuweisen.
  • Wenn die Datei AllowedSynchronizationConfiguration.xml zur Einstellung der Synchronisierungszeit Ihrer HID VertX Einheiten verwendet wurde, müssen die Einstellungen nach der Aktualisierung manuell vom Config Tool wieder angewendet werden.
    TIPP: Konfigurieren Sie eine Einheit mit den erforderlichen Synchronisierungseinstellungen und wenden Sie anschließend dieselben Einstellungen mithilfe des Tools zum Kopieren der Konfiguration auf mehrere Einheiten an.
  • Wenn AutoVu™ aktiviert ist, migrieren Sie die LPR-Datenbanken in die Security Center 5.7 SR3 Struktur.