Anforderungen für Abwärtskompatibilität für Security Center - Security Center 5.7 SR3

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.7 SR3

Applies to
Security Center 5.7 SR3
Last updated
2018-08-08
Content type
Handbücher
Handbücher > Installationsanleitungen
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.7

Da Security Center 5.7 SR3 mit vielen Komponenten von Security Center 5.x abwärtskompatibel ist, können Sie Ihr Security Center-System in Etappen aktualisieren.

WICHTIG: Security Center 5.7 ist mit den drei vorhergehenden Versionen abwärtskompatibel. Dies bedeutet, dass ein Server oder eine Arbeitsstation, die drei Versionen alt ist, eine Verbindung zum 5.7 Directory herstellen kann, nicht jedoch ein Server oder eine Arbeitsstation, die vier Versionen alt ist. Wenn Sie vorhaben, Ihr System in Etappen zu aktualisieren, müssen Sie ein zweistufiges Verfahren anwenden, wenn Sie von einem System aktualisieren, dass mehr als drei Versionen zurück liegt. Es können jedoch nicht alle Rollen und Tasks im Abwärtskompatibilitätsmodus ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Tabellen.
An die Abwärtskompatibilität des Security Center werden folgende Anforderungen gestellt:
Aktualisierung auf die neueste Version
Bei einer Aktualisierung müssen Sie stets den Hauptserver aktualisieren, der die Directory-Rolle und das Config Tool hostet. Aktualisieren Sie stets alle Erweiterungsserver, die einen Rollentyp hosten, der nicht abwärtskompatibel ist.
Anwendung neuer Funktionen
Um die in Version 5.7 SR3 eingeführten neuen Funktionen nutzen zu können, aktualisieren Sie Ihre Security Center Server.
Mehreren Servern zugewiesene Rolle
Wenn eine Rolle mehreren Servern zugewiesen ist, zum Beispiel in einer Failover-Konfiguration, muss auf allen diesen Servern dieselbe Version von Security Center laufen.
Mehreren Servern zugewiesenes Directory
Alle Directory-Server müssen genau dieselbe Softwareversion und denselben Service-Release verwenden. Wenn Sie zum Beispiel auf Security Center 5.7 SR3 aktualisieren, müssen alle Directory Server auf 5.7SR3 aktualisiert werden.
SQL Server
Da Security Center5.7 nicht mit Microsoft SQL Server 2005 kompatibel ist, müssen Sie eine neuere Version des Datenbankservers installieren (siehe die Systemanforderungen für eine Liste der kompatiblen Versionen). Weitere Informationen zur Aktualisierung Ihres SQL Servers entnehmen Sie bitte der Microsoft Dokumentation.
WICHTIG: Da das Directory durch Hinzufügen abwärtskompatibler Verbindungen verlangsamt wird, wird dies nur als vorübergehende Lösung empfohlen, bis Sie in der Lage sind, alle Server und Workstations zu aktualisieren.

Abwärtskompatibilität zwischen Security Center-Rollen

Jede neue Version von Security Center enthält neue Rollenfunktionen, die möglicherweise nicht mit früheren Versionen kompatibel sind. Welche Security Center Rollen abwärtskompatibel sind, ist in der folgenden Tabelle dargestellt.
WICHTIG: Alle Erweiterungsserver, die eine nicht abwärtskompatible Rolle hosten, müssen auf dieselbe Version aktualisiert werden wie der Hauptserver, der Host des Directory ist.
5.7 Rolle Abwärtskompatibel mit 5.4, 5.5 und 5.6
Access Manager Ja
Active Directory Ja (ab 5.6)
Active Directory Federation Services Nein
Archiver Ja
Auxilliary Archiver Ja
Directory Manager Nein
Global Cardholder Synchronizer (GCS) Nein
Health Monitor Nein
Intrusion Manager Ja
LPR Manager Ja
Map Manager Ja
Media Gateway Nein (umbenannt von RTSP-Media Router in 5.5 SR1)
Media Router Nein
Omnicast™ Federation™ Ja
Plugin (alle Instanzen) Nein
Point-of-Sale Nein
Privatschutz Nein (eingeführt in 5.7 SR1)
Report Manager Nein
Security Center Federation™ Ja
Tragbarer Kamera-Manager Nein (eingeführt in 5.7 SR2)
Web Client Server Ja (eingeführt in 5.6)
Webbasiertes SDK Ja
Zone Manager Ja

Abwärtskompatibilität mit Security Center-Tasks

Die mit Security Desk 5.4 und 5.5 abwärtskompatiblen Security Center 5.7 Tasks sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Taskkategorie Tasktyp Abwärtskompatibel mit Security Desk 5.4, 5.5 und 5.6
Betrieb Überwachung (Live- und Wiedergabevideo) Ja
Karten Ja
Remote Nein
Karteninhaberverwaltung Ja
Verwalten der Anmeldeinformationen Ja
Besucherverwaltung Ja
Personenzählung Ja
Hotlist- und Genehmigungseditor Ja
Erfassungsmanagement Ja
Alarmverwaltung Alarmüberwachung Ja
Alarmberichte Ja
Recherche Vorfälle Ja
Transaktionen Nein
Zonenaktivitäten Ja
Untersuchung > Zutrittskontrolle Bereichsaktivitäten Ja
Türaktivitäten Ja
Karteninhaberaktivitäten Ja
Besucheraktivitäten Ja
Bereichspräsenz Ja
Zeit und Anwesenheit Ja
Anmeldeinformationsaktivitäten Ja
Verlauf der Anmeldeinformations-Anforderungen Ja
Fahrstuhlaktivitäten Ja
Besuchsdetails Ja
Untersuchung > Anlagenverwaltung Anlagenaktivitäten Nein
Anlagenbestand Nein
Untersuchung > Einbruchmeldung Aktivitäten im Einbruchmeldebereich Ja
KiwiVision Einbrucherkennung Nein (eingeführt in 5.7)
Untersuchung > LPR Treffer Ja
Treffer (Mehrregionen) Ja
Erfassungen Ja
Erfassungen (Mehrregionen) Ja
Patroller-Nachverfolgung Ja
Bestandsbericht Ja
Tägliche Nutzung pro Genetec Patroller™ Ja
Anmeldungen pro Patroller Ja
Erfassungen/Treffer pro Tag Ja
Erfassungen/Treffer pro Zone Ja
Zonenbelegung Ja
Parkplatznutzungen Ja (eingeführt in 5.6)
Parkzonenaktivitäten Ja (eingeführt in 5.6)
Untersuchung > Video Archive Ja
Lesezeichen Ja
Bewegungssuche Ja
Kameraereignisse Ja
Forensik-Suche Ja
Videodatei-Explorer Ja
Wartung Systemstatus Ja
Überwachungspfade Ja
Aktivitätsnachverfolgung Ja
Integritätsverlauf Ja
Integritätsstatistik Ja
Hardwarebestand Ja
Wartung > Zutrittskontrolle Funktionsverlauf der Zutrittskontrolle Ja
Zutrittskontrollgerät-Ereignisse Ja
Zutrittsberechtigungen für Karteninhaber Ja
Türfehlersuche Ja
Zutrittsregelkonfiguration Ja
Karteninhaberkonfiguration Ja
Konfiguration von Anmeldeinformationen Ja
E/A-Konfiguration Ja
Wartung > Einbrucherkennung Ereignisse der Einbruchmeldeeinheit Ja
Wartung > Video Kamerakonfiguration Ja
Archiver-Ereignisse Ja
Details über Archivspeicher Ja