Installation des Security Center Clients - Security Center 5.7 SR3

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.7 SR3

Applies to
Security Center 5.7 SR3
Last updated
2018-08-08
Content type
Handbücher
Handbücher > Installationsanleitungen
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.7

Mit der Security Center Client-Installations-Option werden Config Tool und Security Desk standardmäßig installiert.

Prozedur

  1. Rechtsklicken Sie entweder auf Setup.exe (eigenständige Version) oder SecurityCenterWebSetup.exe (Webversion) und klicken Sie auf Als Administrator ausführen, um den Security Center Installer zu starten.
    BEMERKUNG: Im Folgenden wird nur der eigenständige InstallShield-Assistent beschrieben.
  2. Wählen Sie auf der Auswahlseite Setup Language entweder Englisch oder Französisch und klicken Sie auf Weiter.
    Es erscheint der Begrüßungsbildschirm Welcome to the InstallShield Wizard.

  3. Klicken Sie auf der Welcome-Seite auf Weiter.
    Es stehen Links zur Verfügung, um relevante Security Center Dokumentation online oder im PDF-Format zu betrachten.
  4. Auf der Seite License Agreement lesen Sie die Bedingungen des Software License Agreement, wählen I accept the terms in the license agreement und klicken dann auf Weiter.
  5. Wählen Sie auf der Seite Custom Setup Client und welche Anwendungen installiert werden sollen. Sie können aus den folgenden Optionen auswählen:
    Config Tool
    Ermöglicht die Konfiguration sämtlicher Security Center Komponenten.
    Security Desk
    Ermöglicht die effiziente Steuerung und Überwachung mehrerer Anwendungen in den Bereichen Sicherung und öffentliche Sicherheit.
    Omnicast™ Kompatibilitätspakete
    Wenn Omnicast™-Systeme föderiert werden sollen, wählen Sie die erforderlichen Omnicast™-Kompatibilitätspakete.

  6. Um den Installationsordner zu ändern, klicken Sie auf Ändern und anschließend auf Weiter.
    Sie können nur das Stammverzeichnis ändern, in dem der Produktunterordner (Genetec Security Center 5.7) erstellt wird. Auf einem 64-Bit-Computer ist das Standardstammverzeichnis C:\Program Files (x86).
  7. Auf der Seite Genetec Security Center Language Selection wählen Sie die Sprache für die Benutzeroberfläche der Security Center Anwendungen und klicken auf Weiter.
    BEMERKUNG: Online-Hilfe für Security Center Anwendungen steht nicht in allen Sprachen zur Verfügung. Informationen zu verfügbaren Sprachen siehe Security Center Versionshinweise.
    TIPP: Nach der Installation können Sie die Sprache der Benutzeroberfläche jederzeit mit dem Language Tool ändern, das sich im Unterordner Tools in der Genetec™ Security Center Programmgruppe befindet.
  8. Wählen Sie auf der Seite Firewall RulesAllow Genetec™ Security Center 5.7 to create necessary firewall rules for its applications und klicken Sie auf Weiter.

    Mit dieser Option wird sichergestellt, dass die internen Sicherheitsregeln der Windows Firewall korrekt konfiguriert werden.
    BEMERKUNG: Sie müssen nach der Installation auch die Security Center Ports Ihrer unternehmensinternen Firewall konfigurieren.
  9. Auf der Seite WinPcap Installation wählen Sie die Option Install WinPcap und klicken auf Weiter.

    Dieses Dialogfeld erscheint nicht, wenn WinPcap 4.1.3 bereits installiert ist. Mit dieser Option können Sie diagnostische Daten für Einheiten und andere Dienste im Security Center erfassen. Diese Daten verwendet das Team vom Genetec™ Technischen Support, wenn Sie Unterstützung brauchen. Wenn die WinPcap-Installation nicht sofort startet, werden Sie aufgefordert, die Installation zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen.

  10. Wählen Sie auf der Seite Security Settings eine der folgenden Optionen:

    Empfohlen
    (Standard) Wählen Sie die standardmäßigen Sicherheitseinstellungen.
    Benutzerdefiniert (erweitert)
    Wählen Sie diese Option, um auf der nächsten Seite Ihre eigenen Sicherheitseinstellungen zu konfigurieren.
  11. Klicken Sie auf Weiter.
  12. Wenn Sie auf der vorherigen Seite die Option Benutzerdefiniert (erweitert) gewählt haben, dann konfigurieren Sie die folgenden Optionen:

    Directory-Zertifikat immer validieren
    Wählen Sie diese Option, damit alle Client- und Server-Anwendungen auf der aktuellen Maschine das Identitätszertifikat des Directory validieren, bevor Sie die Verbindung zu ihm herstellen.
    BEST-PRACTICE: Wenn Sie die Directory-Authentifizierung freischalten, sollten Sie ein Zertifikat verwenden, das von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle (CA) ausgestellt wurde. Andernfalls wird der Benutzer, wenn von diesem Computer zum ersten Mal eine Verbindung zum Directory hergestellt wird, aufgefordert, die Identität des Directory Servers zu bestätigen.

    Weitere Informationen über Directory-Authentifizierung entnehmen Sie bitte dem Security CenterAdministrator-Handbuch.

    Basisauthentifizierung deaktivieren
    Basis-Zugriffsauthentifizierung für Kameras ist standardmäßig deaktiviert, um zu verhindern, dass Anmeldedaten von Kameras gefährdet werden, wenn der Archiver sich mit einer Videoeinheit verbindet.
    WICHTIG: Wenn diese Option gewählt ist, werden Kameras, die lediglich Basis-Zugriffsauthentifizierung unterstützen, nicht funktionieren.
    TIPP: Die neuesten Modelle von Videoeinheiten unterstützen Digest-Zugriffsauthentifizierung. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Kameras digest unterstützen oder nicht, lassen Sie die Standardeinstellung unverändert. Wenn einige Kameras nach der Installation nicht funktionieren, können Sie die Basis-Zugriffsauthentifizierung jederzeit wieder aktivieren, entweder nach Videoeinheit oder nach Hersteller.
    Automatische Suche nach uf Sicherheits- und Erweiterungsupdates für Genetec™ Produkte
    Wählen Sie diese Option aus, damit Genetec™ Update Service (GUS) automatisch nach Updates aller installierten Genetec™ Produkte sucht.
  13. Wählen Sie I acknowledge that I have read and understood the implications of selecting these security settings und klicken Sie auf Install.
    Der Genetec™ Security Center Installer wird geöffnet und beginnt mit der Installation.
  14. Wenn Sie WinPcap 4.1.3 installieren, erscheint der WinPcap 4.1.3 Setup Wizard:
    1. Im WinPcap 4.1.3 Setup Wizard folgen Sie den Installationsanweisungen.
    2. Auf der Seite Installation options wählen Sie die Option Automatically start the WinPcap driver at boot time und klicken auf Install.
    3. Klicken Sie auf Finish und setzen Sie die Security Center Installation fort.
  15. (Optional) Wenn die Seite Installation Completed erscheint, klicken Sie auf View Installation logs, um den Ordner mit den Installationsprotokollen zu öffnen, die im Notepad betrachtet werden können.

  16. Klicken Sie auf Fertigstellen.

Nach Durchführen dieser Schritte

Führen Sie die folgenden Schritte durch:
  • Konfigurieren Sie die Security Center Ports Ihrer unternehmensinternen Firewall.