Installation von Security Center - Security Center 5.7 SR3

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.7 SR3

Applies to
Security Center 5.7 SR3
Last updated
2018-08-08
Content type
Handbücher
Handbücher > Installationsanleitungen
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.7

Wenn Sie zur Installation des Security Center bereit sind, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen.

Bevor Sie beginnen

Gehen Sie die Vorinstallations-Checkliste durch.

Was Sie noch wissen sollten

WICHTIG:
  • Wenn Sie den Security Center Server auf einem Computer installieren müssen, nachdem Sie den Security Center Client installiert haben, verwenden Sie stets das heruntergeladene Security Center Paket. Mit der Option Ändern in Programme und Funktionen wird die benötigte SQL Express-Komponente nicht installiert.
  • Der Security Center Installer unterstützt nicht die Verwendung von gemappten Laufwerken in Ihren Pfadangaben.
  • Während der Security Center-Installation haben Sie die Möglichkeit, Security Centerzu erlauben, Firewallregeln für dessen Anwendungen zu erstellen. Wenn Sie diese Option auswählen, werden alle Security Center Anwendungen als Ausnahmen zu der internen Windows Firewall hinzugefügt. Allerdings müssen Sie dennoch sicherstellen, dass alle von Security Center genutzten Ports offen sind.
  • Sie können andere als die standardmäßig genutzten Portnummern konfigurieren.
  • Wenn Sie Security Center auf einem Windows-Rechner ausführen, auf dem der Federal Information Processing Standard (FIPS)-Modus aktiviert ist, müssen Sie im Laufe der Installation FIPS-Kompatibitätprüfungen auf dem Rechner deaktivieren für Security Center.

Prozedur

  1. (Optional) Installieren Sie den SQL Server auf einem anderen Laufwerk als dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem läuft.
    Der SQL Server wird normalerweise automatisch mit dem Security Center installiert. Eine separate Installation des SQL Servers hängt von Ihren Einsatzbedingungen ab.
  2. Installieren Sie Security Center Komponenten auf dem Hauptserver, der die Directory Rolle hostet.
  3. Aktivieren Sie Ihre Produktlizenz auf dem Hauptserver.
  4. Sorgen Sie dafür, dass alle von Security Center genutzten Ports im Zusammenhang mit Firewall und Netzwerkadressübersetzung offen sind und umgeleitet werden.
  5. Konfigurieren Sie Genetec™ Update Service (GUS).
    Weitere Informationen siehe Genetec™ Update Service Benutzerhandbuch.
  6. (Optional) Installieren Sie Security Center Komponenten auf Erweiterungsservern, die mit dem Hauptserver verbunden werden, um die Rechenleistung Ihres Security Center Systems zu erhöhen.
  7. Installieren Sie den Security Center Client (Config Tool, Security Desk, oder beides).

Nach Durchführen dieser Schritte

Gehen Sie die Nachinstallations-Checkliste durch.