Verbinden von Erweiterungsservern mit Hauptservern - Security Center 5.7 SR3

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.7 SR3

Applies to
Security Center 5.7 SR3
Last updated
2018-08-08
Content type
Handbücher
Handbücher > Installationsanleitungen
Language
Deutsch
Product
Security Center
Version
5.7

Jedes Mal, wenn Ihr Hauptserver auf einen neuen Computer verlagert wird, müssen Sie mithilfe von Server Admin alle Erweiterungsserver Ihres Systems mit dem neuen Computer verbinden.

Bevor Sie beginnen

Wenn die Installation eines Erweiterungsservers abgeschlossen ist, verbindet sich der Erweiterungsserver automatisch mit dem Hauptserver. Die Schritte zur Verbindung des Erweiterungsservers mit dem Hauptserver dürfen nur durchgeführt werden, wenn:
  • Sie bei der Installation des Erweiterungsservers falsche Verbindungsparameter für den Hauptserver eingegeben haben.
  • Sie den Hauptserver auf einen anderen Computer verlagert haben.
  • Sie das Passwort für den Hauptserver geändert haben, während der Erweiterungsserver außer Betrieb war.
  • Sie die Directory-Authentifizierung auf Ihrem Erweiterungsserver aktiviert haben, das Directory-Zertifikat jedoch nicht von einer anerkannten Zertifizierungsstelle signiert wurde.

Prozedur

  1. Öffnen Sie die Server Admin-Webseite, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:
    • Schreiben Sie in die Adresszeile Ihres Webbrowsers http://computer:port/Genetec. Hierbei ist computer der DNS-Name oder die IP-Adresse Ihres Servers und port der bei der Security Center Serverinstallation angegebene Server-Port.

      Sie können den Webserver-Port weglassen, wenn Sie den Standardwert (80) verwenden.

    • Wenn die Verbindung zum Server Admin von einem lokalen Host hergestellt wird, doppelklicken Sie auf Genetec™Server Admin () im Ordner Genetec Security Center im Windows-Startmenü.
  2. Geben Sie das Server-Passwort ein, das Sie bei der Serverinstallation festgelegt haben, und klicken Sie auf Anmelden.

    Es erscheint die Seite Server Admin Übersicht.
  3. Falls Sie nicht mit dem Hauptserver verbunden sind, klicken Sie auf Main server connection oben im Server Admin Fenster.
  4. Geben Sie die Serveradresse (DNS-Name oder IP-Adresse des Hauptservers) und das Passwort ein und klicken Sie dann auf Speichern.
  5. Wenn Sie aufgefordert werden, den Dienst neu zu starten, klicken Sie auf Ja.
    Während der Genetec™ Server-Dienst erneut startet, sind Sie vorübergehend beim Server Admin abgemeldet.
  6. Falls Sie nach der Rückanmeldung im Server Admin eine Meldung erhalten, dass die Identität des Directory nicht verifiziert werden kann, klicken Sie auf Main server connection.
  7. Im folgenden Dialogfeld kontrollieren Sie, dass das Zertifikat des Hauptservers Ihren Erwartungen entspricht und klicken dann auf Accept certificate.
    WICHTIG: Nachdem das Zertifikat akzeptiert wurde, wird es in einer lokalen Whitelist gespeichert und Sie sollten nicht erneut aufgefordert werden, es zu akzeptieren. Falls doch, sollten Sie umgehend Ihre IT-Abteilung benachrichtigen.
    BEST-PRACTICE: Damit Sie das Zertifikat Ihres Hauptservers nicht jedes Mal zu akzeptieren brauchen, wenn jemand versucht, von einer neuen Maschine eine Verbindung herzustellen, sollten Sie ausschließlich Zertifikate einer Zertifizierungsstelle verwenden, die von Ihrer unternehmensinternen IT als vertrauenswürdig eingestuft ist.
  8. Klicken Sie auf Speichern .
  9. Wenn Sie aufgefordert werden, den Dienst neu zu starten, klicken Sie auf Ja.
    Während der Genetec™ Server-Dienst erneut startet, sind Sie vorübergehend beim Server Admin abgemeldet.

Ergebnisse

Der Erweiterungsserver ist nun mit dem Hauptserver verbunden. Die beiden Server bleiben auch dann verbunden, wenn Sie auf einem oder beiden Servern das Zertifikat ändern, solange die beiden Server zum Zeitpunkt der Änderung miteinander verbunden sind.