Migrieren einer LPR-Datenbank von Security Center 5.6 GA oder früher - Security Center 5.8.1.0

Security Center Installations- und Upgrade-Handbuch 5.8.1.0

Applies to
Security Center 5.8.1.0
Last updated
2019-09-25
Content type
Handbücher
Handbücher > Installationsanleitungen
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Security Center
Version
5.8

Wenn Sie ein Upgrade von Security Center 5.6 GA oder früher auf 5.8 durchführen, müssen Sie Ihre bestehenden LPR-Daten zur neuen Datenbankstruktur übertragen.

Bevor Sie beginnen

Aktualisieren Sie Ihr System auf Security Center 5.8.1.0.
WICHTIG: Die LPR-Datenbankmigration ist nicht mit Microsoft SQL Server 2016 und höher kompatibel. Stellen Sie vor der Migration sicher, dass Sie eine ältere Version von SQL Server ausführen. Die folgenden Datenbank-Engines werden unterstützt:
  • SQL Server 2008 R2 Express/Standard/Enterprise
  • SQL Server 2012 Express/Standard/Enterprise
  • SQL Server 2014 Express/Standard/Enterprise
Nach der Migration auf die neue Datenbankstruktur können Sie SQL Server nach Bedarf aktualisieren.

Was Sie noch wissen sollten

  • Die Weiterentwicklungen der LPR-Datenbank wurden in Security Center 5.6 SR1 freigegeben. Diese Vorgehensweise gilt für Systeme, die von Security Center 5.6 GA und früher auf Security Center 5.8.1.0 aktualisiert werden.
  • Ab Security Center 5.6 SR1 sind Nummernschilderfassungen und Treffer von den LPR-Bildern abgekoppelt (Kennzeichen-, Kontext- und Reifenbild). Dadurch kann der LPR Manager bis zu 6 Millionen Erfassungen in der SQL-Server-Datenbank speichern – somit 25 bis 30 Mal mehr als bisher. Die Reaktionsschnelligkeit der LPR-Berichte wurde ebenfalls optimiert, aufgrund von Datenbankerweiterungen und Lazy Loading der Berichtsbilder im Security Desk.
  • Sie können die Datenbank migrieren, während das System in Betrieb ist; wir empfehlen jedoch, die Migration außerhalb der Spitzenlastzeiten durchzuführen. Abhängig von der Größe der Datenbank, der Menge der zu migrierenden Bilddaten und der Leistung der Archiver-Festplatte kann die Datenbankmigration mehrere Stunden bis zu mehreren Tagen dauern.
  • Wenn das System mehr als eine LPR-Manager-Rolle enthält, empfehlen wir, jeweils einen LPR-Manager zu migrieren. Eine schrittweise Aktualisierung hat keinen Einfluss auf die Systemfunktionalität.
  • Während der Migration können Sie Erfassungen bearbeiten, die nach dem Upgrade von Security Center 5.8.1.0 gesammelt wurden.
    ACHTUNG:
    Versuchen Sie nicht, alte Erfassungen und Treffer (vor dem Upgrade) zu bearbeiten oder zu schützen, bis die Migration abgeschlossen ist. Wenn Sie eine alte Erfassung bearbeiten oder schützen müssen, können Sie die Migration vorübergehend stoppen.
  • Datenbankbereinigung und -pflege erfolgt erst, nachdem die Datenbank migriert und validiert wurde.
  • Sie können die Migration stoppen und erneut starten, ohne Daten zu verlieren. Zum Beispiel: Eventuell müssen Sie die Migration stoppen, wenn es bei der Migration der Datenbank auf ein Live-System zu Performance-Problemen kommt und Sie es vorziehen, die Migration nachts stufenweise durchzuführen.
    ACHTUNG:
    Wenn während der Migration Probleme auftreten, können Sie die Migration neu starten, die Datenbank jedoch nicht wiederherstellen. Wenn das System während der Migration in Betrieb ist, führt das Wiederherstellen der Datenbank zum Verlust aller neuen LPR-Daten, die nach dem Start der Migration hinzugefügt wurden.

Prozedur

  1. Sichern Sie die LPR-Datenbank für jede LPR-Manager-Rolle.
    1. Öffnen Sie auf der Config Tool-Homepage des Tasks System und klicken Sie auf die Ansicht Rollen.
    2. Wählen Sie die LPR-Manager-Rolle und klicken Sie auf Ressourcen.
    3. Klicken Sie im Abschnitt Aktionen auf Datenbank aktualisieren ().
    4. Klicken Sie im Abschnitt Aktionen auf Sichern/Wiederherstellen ().
  2. Sichern Sie die Directory Datenbank.
  3. Weisen Sie jedem der LPR Manager im System eine eindeutige logische ID zu. Die logische ID wird verwendet, um für den Migrationsprozess auf die LPR Manager-Rolle zu verweisen.
    ACHTUNG:
    Ändern Sie nach dem Start der Migration die logische ID erst nach Abschluss der Migration.
    1. Öffnen Sie den Task LPR und wählen Sie Rollen und Geräte.
    2. Wählen Sie einen LPR Manager aus.
    3. Geben Sie in der Registerkarte Identität eine Logische ID ein.
    1. Klicken Sie auf Anwenden.
  4. Starten Sie die Datenbankmigration.
    1. Starten Sie die Security Center Server Admin ()-Anwendung.
    2. Geben Sie das Serverkennwort ein, das Sie bei der Serverinstallation festgelegt haben, und klicken Sie auf Anmelden.
      Die Server Admin Übersicht-Seite erscheint.
    3. Wählen Sie aus der Server-Liste einen Server aus.
    4. Wählen Sie aus der Drop-down-Liste Aktionen </> Konsole aus
    5. Wählen Sie die Registerkarte Befehle.
    6. Erweitern Sie die Befehlsliste Befehle Nummernschildverwaltung und wählen Sie SC 5.6 Datenbankmigration starten. Das Fenster Parameter eingeben erscheint.
    7. Geben Sie die logische ID der LPR-Manager-Rolle ein, deren Datenbank Sie migrieren wollen.
    8. Geben Sie im Feld writeTrueToStartMigration true ein und klicken Sie auf OK.
    Das System startet die Migration für die ausgewählte LPR-Manager-Rolle.

Nach Durchführen dieser Schritte

Um den Fortschritt Ihrer Datenbankmigration in Server Admin anzuzeigen, erweitern Sie in der Befehlsliste den Eintrag Befehle Nummernschildverwaltung und wählen Sie Status Datenbankmigration. Geben Sie die logische ID der LPR-Manager-Rolle ein, deren Datenbank Sie migrieren und klicken Sie dann auf OK.