Maximale Anzahl an Privacy Protector™-Kamerastreams in Security Center 5.9 - Security Center 5.9

Security Center – Systemanforderungen 5.9

Applies to
Security Center 5.9
Last updated
2020-08-19
Content type
Systemvoraussetzungen
Language
Deutsch (Deutschland)
Product line
Security Center unified platform > Security Center
Version
5.9

Um eine optimale Leistung zu gewährleisten, sollten Sie die maximale Anzahl an Kamerastreams, die von Privacy Protector™ in Security Center 5.9 unterstützt werden, nicht überschreiten.

Die maximale Anzahl an Kamerastreams, die von Privacy Protector™ auf einem dedizierten Server in Security Center 5.9 verarbeitet werden können, variiert je nach Grafikprozessor (GPU) oder CPU-Obergrenzen in Ihrer Konfiguration.

TIPP: Die Encodierung und Decodierung von H.264-Videostreams können mit einer NVIDIA®-Quadro®-Grafikkarte beschleunigt werden.
Die folgende Benchmark wurde auf einem Server mit einem Intel® Core™ i7-6770 der 4. Generation und einer NVIDIA®-Quadro®-P2000-Grafikkarte mit 5 GB RAM durchgeführt:
BEMERKUNG: Die Größe der Ausgabe wird in eine maximale Auflösung von 640x480 (VGA) mit 12 Frames pro Sekunde geändert.
H.264-Format

Eingangsauflösung von 15 fps

VGA

640 x 480

Full HD

1920 x 1080

Maximale Anzahl an Kamerastreams

(Ohne Hardwarebeschleunigung)

10 6
Maximale Anzahl an Kamerastreams

(Mit Hardwarebeschleunigung)

25 25

Auswirkung von Datenschutz auf die Leistung

ACHTUNG:
Hosten Sie Privacy Protector™ nicht auf demselben Server wie eine Archiver-Rolle. Die Privacy Protector™-Rolle nimmt möglicherweise viel Rechenleistung in Anspruch. Wenn die CPU-Auslastung auf dem Archiver-Server hoch ist, können Situationen des Typs Archivierunswarteschlange voll auftreten und einen Datenverlust verursachen.

Für optimale Leistung sollten Sie NVIDIA®-Quadro®-Grafikkarten nutzen. Alternativ können Sie auch eine Intel®-CPU (Quick-Sync-Chipset) verwenden, die Intel® Quick Sync Video unterstützt (wie Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E3 v5).

WICHTIG: Sie können die Benchmark-Leistung nicht erreichen, wenn Sie ein Quick-Sync-Chipset verwenden.