SAM-Karten in Synergis™ Softwire 11.0 entsperren - Synergis™ Softwire 11.0

Synergis™ Appliance – Konfigurationshandbuch 11.0

Applies to
Synergis™ Softwire 11.0
Last updated
2021-09-23
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Synergis™ Softwire
Version
11.0

Das Speichern kryptografischer Schlüssel auf Karten des Typs MIFARE Secure Access Module (SAM) AV2 statt auf dem Synergis™ Key Store erhöht die Sicherheit, da die Schlüssel nicht abgerufen werden können. Die SAM-Karten müssen entsperrt sein, um mit Synergis™ Softwire für kryptografische Vorgänge interagieren zu können.

Bevor Sie beginnen

  • Konfigurieren Sie eine Synergis™ Cloud Link-Einheit, die mit einem optionalen Erweiterungsmodul ausgestattet ist. Weitere Informationen finden Sie in der SY-CLOUDLINK-312-Kurzanleitung.
  • Konfigurieren Sie SAM-Karten mit einem SAM-Produktionstool wie ISLOG SAM Manager und installieren Sie bis zu drei Karten. Weitere Informationen zu SAM Manager finden Sie unter MIFARE SAM AV2-Karten konfigurieren.
    BEMERKUNG: Wenn Sie mehr als eine SAM-Karte installieren, müssen die Karten dieselben Schlüssel haben. Wenn mehrere SAM-Karten installiert sind, können Karten schneller gelesen und Entscheidungen betreffend den Zutritt für Einheiten mit vielen Zugriffskontrollaktivitäten schneller getroffen werden.

Was Sie noch wissen sollten

Für die Speicherung von SAM-Kartenschlüsseln ist Synergis™ Softwire 10.7 GA oder höher und ein Synergis™ Cloud Link mit einem optionalen Erweiterungsmodul erforderlich.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Synergis™-Einheit an.
  2. Klicken Sie auf Konfiguration > Synergis™ Key Store.
  3. Scrollen Sie zum Ende der Schlüsselindexliste und wählen Sie SAM LockUnlock aus.
  4. Klicken Sie auf Neue Version erstellen.
  5. Geben Sie im Textfeld die im SAM-Produktionstool konfigurierten Schlüssel zum Sperren/Entsperren ein und klicken Sie auf Hinzufügen.
  6. Klicken Sie auf Konfiguration > SAM-Karte.
  7. Geben Sie die keyEntry-Nummer und die Schlüsselversion des auf der SAM-Karte gespeicherten Schlüssels zum Sperren/Entsperren ein.
    Es können bis zu drei SAM-Karten installiert sein. Erweiterungssteckplätze mit eingesetzten SAM-Karten zeigen OK an, wenn der Schlüssel zum Sperren/Entsperren, die Schlüsselnummer und die Versionsnummer gültig sind. Wenn die Werte nicht mit denen auf der Karte übereinstimmen, lautet der Status SAM-Kartenentsperrung fehlgeschlagen. In leeren Steckplätzen wird Keine SAM-Karte eingelegt angezeigt.

Nach Durchführen dieser Schritte

Registrieren Sie STid- oder OSDP-Lesegeräte oder konfigurieren Sie registrierte Lesegeräte. Weitere Informationen zum Einrichten von OSDP- und STid-Lesegeräten finden Sie im Synergis™ Softwire – Integrationshandbuch.