Selbstsignierte Zertifikate auf Synergis™-Einheiten verwenden - Synergis™ Softwire 11.1

Synergis™ Appliance – Konfigurationshandbuch 11.1

Applies to
Synergis™ Softwire 11.1
Last updated
2021-09-23
Content type
Handbücher
Handbücher > Administrator-Handbücher
Language
Deutsch (Deutschland)
Product
Synergis™ Softwire
Version
11.1

Eine Synergis™ Cloud Link-Einheit wird mit einem X.509-Zertifikat bereitgestellt, das während der Produktion generiert wurde. Ersetzen Sie das Standardzertifikat zur Erhöhung der Sicherheit, indem Sie ein neues selbstsigniertes Zertifikat erstellen.

Was Sie noch wissen sollten

Ab Synergis™ Softwire 10.7 verfügt die Synergis™ Cloud Link-Einheit standardmäßig über ein ECDSA-Zertifikat. Wenn Sie versuchen, eine neue Synergis™ Cloud Link-Einheit in einem System zu registrieren, dessen Betriebssystem ECDSA nicht unterstützt, tritt ein Fehler bei der Registrierung auf, da keine kompatible Verschlüsselung verfügbar ist.

Wenn bei der Registrierung ein Fehler auftritt, aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem auf eines, das ECDSA unterstützt, oder erstellen Sie ein neues RSA-Zertifikat auf der Einheit und versuchen Sie dann, die Einheit erneut zu registrieren.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der Synergis™-Einheit an.
  2. Klicken Sie auf Konfiguration > Zertifikate.
  3. Füllen Sie im Abschnitt Zertifikatsverwaltung die Identifikationsfelder aus.
    Das Feld Allgemeiner Name enthält standardmäßig den Hostnamen der Synergis™-Einheit. Das Feld Alternativer Antragstellername enthält standardmäßig auch den Hostnamen, kann jedoch bearbeitet werden, um eine durch Kommas getrennten DNS-Liste zu erstellen.
    BEMERKUNG: Die Felder Allgemeiner Name, Alternativer Antragstellername und Land sind obligatorisch.
  4. Wählen Sie aus der Liste Zertifikatstyp ECDSA oder RSA als den Algorithmus aus, den Sie verwenden möchten.
  5. Klicken Sie auf Neues selbstsigniertes Zertifikat generieren.
  6. Starten Sie Ihren Browser neu und melden Sie sich wieder bei der Synergis™-Einheit an.
    Das Zertifikat wird jetzt auf der Synergis™-Einheit generiert.
  7. Installieren Sie das Zertifikat im Zertifikatspeicher des Browsers:
    1. Klicken Sie auf Konfiguration > Zertifikate.
  8. Klicken Sie im Abschnitt Aktuelles Zertifikat auf Download.
  9. Befolgen Sie unter Windows die Anweisungen im Zertifikatimport-Assistenten, um das Zertifikat mit der Option Lokaler Computer in den Ordner Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen zu importieren.
    Installieren Sie das Zertifikat auf allen Computern, die eine Verbindung zur aktualisierten Synergis™-Einheit herstellen.
    BEMERKUNG: Die Zertifikatsdatei wird mit dem Hostnamen und dem Suffix .cer gekennzeichnet.
  10. Starten Sie Ihren Browser neu und melden Sie sich wieder bei der Synergis™-Einheit an.

Ergebnisse

Ihre Synergis™-Einheit zeigt keinen Sicherheitsfehler mehr in der Adressleiste an, wenn Sie eine Verbindung über den Hostnamen herstellen.

Nach Durchführen dieser Schritte

Wenn die Synergis™-Einheit bereits in Security Center registriert war, wird der Access Manager dem neuen Zertifikat nicht vertrauen oder sich nicht mit der Einheit verbinden und Sie müssen das vertrauenswürdige Zertifikat in Config Tool zurücksetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter Zurücksetzen des vertrauenswürdigen Zertifikats.