Was ist ein Genetec Mission Control™-Vorfall? - Genetec Mission Control™ 2.13.4.0

Genetec Mission Control™ – Benutzerhandbuch 2.13.4.0

series
Genetec Mission Control™ 2.13.4.0
revised_modified
2020-10-30

Bei einem Genetec Mission Control™-Vorfall handelt es sich um eine unerwünschte oder ungewöhnliche Situation, die untersucht und aufgelöst werden muss, oder um eine geplante Routineaufgabe, die überwacht werden muss.

Ein Vorfall kann aus einem oder mehreren Alarmen und Ereignissen bestehen, wie im folgenden Beispiel dargestellt:
Beispiel für drei Ereignisse, die zusammen einen Vorfall auslösen

Wenn in diesem Beispiel drei separate Ereignisse gleichzeitig eintreten (Tür gewaltsam geöffnet, Bewegung an der Kamera erkannt und Glasbruch), wird automatisch ein Einbruch-Vorfall ausgelöst. Mehrere mögliche Quellen können Vorfälle auslösen. Diese sind in der Regel nicht alle gleichzeitig aktiv. Die Regeln für das automatische Auslösen von Vorfällen werden von einem Administrator konfiguriert.

Wenn Zeugen Probleme melden, die Vorfälle nicht automatisch auslösen, können Sie Vorfälle manuell auslösen.

Vorfälle durchlaufen eine Reihe vorkonfigurierter Status, die von Ihren Aktionen und anderen Ereignissen im System abhängen:

  1. Wenn ein Vorfall ausgelöst wird, befindet er sich im Status Neu.
  2. Wenn Sie auf den Vorfall reagieren, ändert sich der Status in In Bearbeitung.
  3. Nachdem alle Verfahrensschritte ausgeführt wurden oder wenn alle Systemereignisse und Alarme bestätigt wurden, ändert sich der Status in Gelöst.
  4. Der Vorfall kann dann in den Status Geschlossen geändert werden.

Diese sind die vorkonfigurierten Standardstatus in Genetec Mission Control™.

Abhängig von der Vorfallkonfiguration kann es auch benutzerdefinierte Status für Vorfälle geben. Ein Vorfall des Typs Kamerawartungkann beispielsweise einen Status mit dem Namen Reparatur erforderlich haben, der den Status der Kameraausrüstung angibt und Systemhandlungen, Bedienerhandlungen oder beides anleitet.