Workflow-Design für die Filterung von Vorfällen nach Status - Genetec Mission Control™ 2.13.2.0

Genetec Mission Control™ – Administratorhandbuch 2.13.2.0

series
Genetec Mission Control™ 2.13.2.0
revised_modified
2020-04-02

Sie können Vorfälle und Workflows in Genetec Mission Control™ konfigurieren, um die Vorfallsliste in dem Task Vorfallsüberwachung Ihres Bedieners zu priorisieren.

Hinweise zum Workflow-Design für Vorfall Zonenwartung

Ihr Workflow-Design muss alle drei im dynamischen Standardverfahren (SOP) aufgeführten Zeitrahmenvarianten sowie eine Strategie zur Ausführung der korrekten Schrittfolgen auf Grundlage der vom Bediener gewählten Optionen berücksichtigen.

In diesem Beispiel enthält die Aktivität Parallele Tasks im Workflow drei Aktivitätszweige, einen für jeden Zeitrahmen von Wartungsarbeiten.

Jeder dieser Aktivitätszweige der Aktivität Parallele Tasks umfasst die folgenden Workflow-Aktivitäten:
Auf dynamische Verfahrensschritte warten
Bestätigen Sie den vom Bediener gewählten Zeitrahmen die für Wartungsarbeiten.
Vorfallsstatus ändern
Ändern Sie den Vorfallsstatus für den ausgewählten Zeitraum in Warten.
Priorität ändern
Ändern Sie die Priorität des Vorfalls in Niedrig, da kein Eingriff des Bedieners im ausgewählten Zeitraum erforderlich ist.
Beschreibung ändern
Ändern Sie die Beschreibung des Vorfalls in Zonenwartung abgeschlossen, wenn sich der Vorfall nicht im Status Wartend befindet.

In diesem Beispiel arbeiten der Ansichtsfilter des Tasks Vorfallsüberwachung, die Antwort des Bedieners auf das dynamische SOP und der Vorfallsworkflow zusammen, um die Vorfallsverwaltung zu optimieren.

Der Bildschirm des Bedieners für einen Vorfall Zonenwartung

Wenn der Vorfall Zonenwartung ausgelöst wird, wird er in die Bedieneransicht des Tasks Vorfallüberwachung übernommen. Das dynamische SOP fordert den Bediener zur Auswahl des Zeitrahmens für die Wartungsarbeiten auf. Basierend auf der Auswahl des Bedieners führt das System den entsprechenden Aktivitätszweig in der Aktivität Parallele Tasks aus und hält den Vorfall an.

Wenn sich der Vorfallsstatus in Wartend ändert, blendet der Ansichtsfilter des Tasks Vorfallsüberwachung den Vorfall in der Bedieneransicht aus.

Nach Ablauf des voreingestellten Zeitintervalls ändert das System den Vorfallsstatus von Wartend in einen der Status im Ansichtsfilter. Der Vorfall wird in der Bedieneransicht des Tasks Vorfallsüberwachung wieder eingeblendet.